9th Oktober 2012

MIEL, mit der Bitte um Unterstützung

Die Tierschützerin Gloria fand diesen verletzten Galgo bewegungsunfähig in einem Straßengraben nahe Sevilla.

MIEL wurde sofort in eine Tierklinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Dort wird er u.a. anderem wegen einer schweren Erlichiose behandelt, die offensichtlich auch auf seine Gelenke in Mitleidenschaft zieht und starke Schmerzen verursacht. Heute erlitt MIEL eine Art epiletischen Anfall, vermutlich ausgelöst durch die Erlichien.

Es stehen nun viele Untersuchungen an um zu sehen, ob die Bewegungsunfähigkeit, die Inkontinezn und die Krampfanfäle von MIEL nur auf die Erlichiose zurückzuführen ist, oder ob es noch andere Ursachen gibt. Angedacht ist eine Computertomographie, die jedoch sehr teuer ist.

Hiermit bitten wir um finanzielle Unterstützung bei den Tierarztkosten, weitere Informationen, Fotos und die Bankverbindung von Gloria finden sie auf der Webseite von Pro-Galgo-International:

HILFE FÜR “MIEL”, EIN GALGO DER SICH NICHT MEHR BEWEGEN KANN!

Dienstag, Oktober 9th, 2012, 19:23 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - MIEL, mit der Bitte um Unterstützung

Switch to our mobile site