14th Dezember 2012

Pferde in Not – Wer kann helfen?

Marbella, Treffpunkt der Schönen und Reichen, Ort des Leidens für 18 Pferde. Von ihrem Besitzer vernachlässigt kämpfen die Pferde um das blanke Überleben, eines der Tiere, ein Fohlen, ist schon den Hungertod gestorben.

Die Seprona wurde schon von Tierfreunden informiert, doch bis jetzt ist sie untätig, die Zeit drängt. Momentan kümmert sich eine Engländerin so gut es geht um die Pferde und füttert sie, doch sie reist bald in ihre Heimat zurück und sucht dringend Hilfe.

Einen ausführlichen Bericht und eine Kontaktadresse an die Sie sich wenden können um ihre Unterstützung anzubieten, finden sie hier: Ein Ballen Heu für das Fest der Liebe…

 

Freitag, Dezember 14th, 2012, 19:27 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Pferde in Not – Wer kann helfen?”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 19. Dezember 2012, Birgit schreibt:

    Die Welt ist voll von stummen Bitten, die von den Menschen nicht gehört werden.Es scheint unmöglich, diese Bitten zu zählen,So viele sind es.Aber sie werden alle gezählt.Sie werden gebucht im Buche des Lebens.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Pferde in Not – Wer kann helfen?

Switch to our mobile site