23rd Dezember 2012

Impressionen von einem spanischen Hundezüchter – Anzeige erstattet

YouTube Preview Image

Herrenlose Hunde gibt es mehr als genug in Spanien, doch solange manche Menschen meinen, sie müssten unbedingt einen “Modehund” besitzen, blüht das Geschäft mit manchen Rassen. Angebot und Nachfrage regeln den Markt.Skupelose Züchter nutzen dies schamlos aus, ein Hund ist in ihren augen kein Lebewesen sondern eine Ware, die möglichst preiswert produziert werden soll.

Die Folgen solch einer gewissenlosen Hundevermehrung zeigen die von der spanischen Tierschutzorganisation El Refugio Madrid aufgenommenen Bilder der Hundezucht El Chincol in Méntrida (Toledo). Die Bilder sprechen für sich. Laut Aussage eines Arbeiters hat Belén Triviño Acuña, verantwortlich für diese Anlage, kranke Hunde nicht von einem Tierarzt behandeln lassen, noch wurden sie gefüttert oder zumindest von einem Tierarzt eingeschläfert.

El Refugio Madrid hat Anzeige erstattet.

Sonntag, Dezember 23rd, 2012, 23:40 | Allgemein, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Impressionen von einem spanischen Hundezüchter – Anzeige erstattet

Switch to our mobile site