6th Juni 2012

So starb “Letrado”

Letrado, 5º toro de la tarde del 30 mayo 2012 en Las Ventas from PACMA TV on Vimeo.

Diese Fotos wurden von AVAT am 30. Mai in der Stierkampfarena Las Ventas in Madrid, aufgenommen. Sie zeigen den grausamen Tod des 5. Stieres “Letrado”. Ist diese Folter eines Tieres Kunst?

Der neue spanische Kulturminister José Ignacio Wert verkündete im Februar des Jahres, dass er auf nationaler wie internationaler Ebene alles in die Wegen leiten wird um den Stierkampf zum Kulturerbe zu erklären. Was für ein Armutszeugnis für Spanien!

AVAT, dieses Kürzel steht für VEREINIGUNG DER TIERÄRTZE ZUR ABSCHAFFUNG DER STIERKÄMPERKUNST. Diese Organisation wurde am 18 Mai 2008 gegründet. Viele Tierärzte leben von und arbeiten mit Kampfstieren, aber die Kenntnis von deren Leiden bei den ganzen Veranstaltungen die im Zusammenhang mit diesen blutigen Spektakeln dienen, hat sie dazu bewogen, eine Gruppe zu gründen, welche die Tierschutzorganisationen bei ihrem Kampf zur Abschaffung der Tauromachie unterstützen soll. Sie wissen was sie als Tierärzte unterstützen müssen, das Wohlergehen der Tiere und nicht die vermeintliche Tradition der “Stierkämpferkunst”.

Siehe auch: Tierärzte für die Abschaffung des Stierkampfs

Allgemein, STIERKAMPF | 7 Kommentare

6th Juni 2012

16 tote Galgos bei Murcia gefunden

Die Schreckensnachrichten reißen nicht ab, auf einem Feld in einem Dorf bei Murcia wurden die Kadaver von 16 galgos gefunden. Teilweise waren nur noch die Knochen erhalten. manche der Galgos hatte man auch versucht zu verbrennen, vermutlich um Spuren zu beseitigen. Noch steht nicht fest, ob sie gechipt waren.

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2012 Juni 06

Switch to our mobile site