16th Juni 2012

Jagdhunde in Katalonien, der gleiche Horror wie im restlichen Spanien

Die katalanischen Jäger misshandeln Hunderte von Hunden angesichts der Passivität der öffentlichen Hand. Einer der Täter ist Paco Piera, der Präsident des katalanischen Jagdverbandes, der Federación Catalana de Caza.

In den vergangenen Jahren haben die Tierschutzorganisationen Fundación Altarriba, FAADA und D.A.R. Animal Rescue Dutzende Anzeigen gegen Jäger erstattet, die ihre Hunde in Zwingern halten die gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. In diesen Zwingern vegetieren oft 20 und mehr Hund an Ketten, die keine drei Meter lang sind, dahin.

Sie sind gezwungen zwischen ihren Exkrementen und unter schlechten Ernhärungsbedungen zu leben: Zu wenig Futter und Wasser, dieses ist oft faulig und im Winter gefroren. Obwohl immer wieder Anzeigen erstattet werden, auch von der spanischen Umweltpolizei Seprona, hat die Generalitat de Catalunya immer wieder beide Augen zugedrückt und hat auf die Verpflichtung der Anwendung des Tierschutzgesetzes verzichtet. Einige dieser Dokumente werden nach sechs Monaten ohne Auswirkungen archiviert.

Das geltende Recht schreibt für diese “sportlichen Hundezwinger” den “núcleo zoológico” (eine Genehmigung ohne die das Züchten sowie das halten von mehr als 5 Tieren verboten ist und welche adequate Zwinger, Veterinärkontrollen etc. vorschreibt). Diese Hundezwinger werden registriert und können zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschreibenen Mindeststandards für Tierschutz und Tiergesundheit inspiziert werden.

Obwohl die Generalitat und der Jagdverband auf ihrer Webseite diese Anforderung publizieren, ist der Präsident des Jagdverbandes der Erste der in l’Estany (Moianés) einen illegalen Hundezwinger ohne “núcleo zoológico” unterhält. Dies obwohl es Jahr für Jahr beim Landwirtschaftsamt denunziert wird.

Bitte unterzeichen Sie die Petion an den für dieses Thema zuständigen Generaldirektor der Generalitat de Catalunya, damit er die Jäger verpflichtet das Gesetz einzuhalten, bitte auf das Bild klicken, Sie werden automatisch auf die Petitionsseite weitergeleitet.

Nombre – Name
Apellido- Vorname
Email
Dirección – Straße
País – Land
Código postal – Postleitzahl
Firma – Unterschrift

Allgemein, PETITIONEN | 2 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2012 Juni 16

Switch to our mobile site