27th Juni 2013

Dringend: Unterstützung der Kampagne gegen die Misshandlung der Windhunde in Europa

Liebe Tierfreunde, bitte unterstützen Sie die Kampagne von Galgos Ethique Europe gegen die Misshandlung von Windhunden! Bis jetzt haben noch nicht genug Europaabgeordnete unterschrieben! Vor allem sollten auch die Vereine die Galgos vermitteln aktiv werden, damit sich endlich etwas vor ort ändert! Bitte mitmachen und den Aufruf verbreiten.

Sie Können den vorgefertigten Brief, die Hintergrundinformationen und die weiter unten veröffentliche pdf verwenden, oder Ihre ganz persönlichen Worte verfassen.

Anbei eine Liste der Europaabgeordneten, die Mailadressen der Abgeordneten, die schon unterzeichnet haben, sind fett gedruckt.

https://www.facebook.com/notes/collectif-europ%C3%A9en-pour-la-protection-des-l%C3%A9vriers/premiers-deputes-signataires-de-la-declaration-ecrite-en-faveur-des-levriers/643541519007531

Sehr geehrte Europaabgeordnete, sehr geehrter Europaabgeordneter,

unzählige Bürger sind zutiefst schockiert über die Misshandlung von Galgos und Greyhounds in Europa. Ich bitte Sie hiermit, die Schriftliche Erklärung 0006/2013 die in Straßburg: LOW T2024 Desktop und Brüssel: ASP 06D075 Büro für Sie bis zum 15. Juli 2013 bereit liegt, zu unterzeichnen und in Zukunft verstärkt daran arbeiten, dass die europäische
Tierschutz-Gesetzgebung für die Mitgliedsstaaten bindend wird.

Mit freundlichen Grüßen
Name
falls vorhanden Organisation


déclaration écrite 0006/2013 Michèle Striffler… von unanimus

Hintergrundinformationen:

Keine Hunderasse wird so ausgebeutet wie der spanische Galgo.Verantwortlich sind die schätzungsweise 170 000 Galgueros, Besitzer von ca. 490 000 Galgos. Jedes Jahr werden 50 000 Galgos auf unterschiedlichste grausame Art und Weise entsorgt. Spanien ist das einzige europäische Land, in dem es nicht unüblich ist, einen am Baum erhangenen Galgo zu finden.

Es geht dabei um sehr viel Geld, im schmutzigen Geschäft mit den Galgos werden jährlich ca.1000 Millionen Euro umgesetzt, 27000 Arbeitsplätze stehen im direkten Zusammenhang mit ihnen. Galgos werden auch für die
Jagd (hauptsächlich für die Hasenjagd) eingesetzt, die gesamte Jägerschaft bewegt jährlich 3000 Millionen Euro.

Ähnlich ist die Situation in England und Irland, hier werden die Windhunde von der Rennindustrie ausgebeutet. Windhundrennen und die dazu gehörenden Wetten sind ein beliebter Zeitvertreib. Greyhounds werden ab dem Alter von 12 Monaten für Rennen eingesetzt und im Alter von 3 bis 4 Jahren ausgemustert, somit ist ihr Schicksal besiegelt. Erschlagene oder erschossene Greyhounds werden immer wieder entdeckt, die Ohren sind in der Regel abgeschnitten, damit der Besitzer nicht ermittelt werden kann. Immer wieder kommt es während der Rennen zu schweren Unfällen mit
tödlichem Ausgang. Verletzte Tiere werden euthanasiert.

Auch in Großbritannien werden gesunde Windhunde getötet, weil sie nicht mehr schnell genug für professionelle Wettrennen sind.

In Großbritannien werden für Windhundwetten jedes Jahr 3,65 Milliarden Euro ausgegeben.

Wir wollen den Windhunden, egal ob sie in Spanien oder in Großbritannien oder Irland ausgebeutet werden, ein besseres, erträgliches Leben schenken und künftig diese Tiere gesetzlich von der sinnlosen Ausbeutung
schützen.

Bitte schicken Sie den beiliegenden Brief an die EU-Abgeordneten und fordern Sie sie auf, die schriftliche Erklärung gegen die Misshandlung der Galgos bis zum 15. Juli 2013 zu unterschreiben.

Im Name der Tiere, danke!

Schriftliche Erklaerung Windhunde

Siehe auch:
Aufruf zur Unterstützung der Kampagne gegen die Misshandlung der Windhunde in Europa
Foto Kampagne SCHRIFTLICHE ERKLÄRUNG 0006/2013 gegen die Misshandlung der Windhunde in Europa
Die Stimme für die Galgos zieht ins Europaparlament – Demonstrationen in Straßburg, Barcelona und Madrid

Allgemein | 5 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2013 Juni 27

Switch to our mobile site