8th April 2014

Anti-Stierkampf Demonstration Alès – Wie komme ich hin?

Am 31. Mai findet die enorm wichtige Anti-Stierkampf Demonstration in Südfrankreich statt, die französichen Aktivisten hoffen auf rege Teilnahme, auch aus den europäischen Nachbarländern.

Siehe hierzu: Alès 2014 – Ein entscheidendes Jahr! Anti-Stierkampf-Demonstration in Frankreich am 31.05.2014

Fur alle Aktivisten die nicht mit dem eigenen PKW anreisen möchten, organisiert der elsässischen Verein “Animalsace” einen Bus.

“HINFAHRT
Ein Bus fährt am 30. Mai um 20 Uhr vom Strassburger Bahnhof ab.
Ankunft in Alès am 31. Mai vor 10 Uhr

RÜCKFAHRT
Abfahrt in Alès am 31. Mai um 20 Uhr
Ankunft am 1. Juni um ca. 6 Uhr am Strassburger Bahnhof.

Kostenbeteiligung: 35€ pro Person

Wenn Sie zur Antistierkampfdemo nach Alès mit uns mitfahren möchten, schreiben Sie bitte eine Email an contact@animalsace.org, um Ihren Platz im Bus zu reservieren und an CRAC-Deutschland@anticorrida.com. Das wird uns die Organisation erleichtern. Vielen Dank.

Website der Demo: http://www.ales-corrida.com/
Verknüpfung zur Veranstaltung von”Animalsace” : https://www.facebook.com/events/230385900475518/?fref=ts

CRAC Europe: https://www.facebook.com/events/734281886623183/?ref=3&ref_newsfeed_story_type=regular

Dienstag, April 8th, 2014, 21:08 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Anti-Stierkampf Demonstration Alès – Wie komme ich hin?”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 16. April 2014, Herbert Strobbe schreibt:

    Stierkampf hin oder her. Nachovllziehbar, dass es viele daneben finden. Aber warum demonstrieren? Ist es nicht einfacher, sich das nicht anzuschauen? Warum sollte ich meine freie Zeit oder Urlaub opfern um vor einer Arena den Lauten zu machen. Ob es Stierkampf gibt oder nicht, mein Leben wird damit oder ohne, sich nicht verbessern oder verschlechtern.

  2. 2 17. April 2014, Marika schreibt:

    Hallo Herbert,
    Es ist mit Sicherheit einfacher, sich das nicht anzuschauen, das ist richtig. Aber ob Sie sich das anschauen oder nicht, für den Stier macht es keinen Unterschied: Er wird gefoltert und getötet. Es sei denn natürlich, kein Mensch schaut sich das mehr an. Wo kein Zuschauer, kein Spektakel. Sie können natürlich wegschauen, wenn es für Sie das Leben leichter macht. Aber es gibt Menschen, die leiden, wenn andere leiden, inklusive Tiere. So ein Gefühl wird Empathie und Mitgefühl genannt. Diese Menschen opfern ihre freie Zeit und Urlaub. Ihr Leben verändert sich – oberflächlich betrachtet – nicht aber das Leben der Tiere verändert sich völlig wenn sie etwas erreichen – und sie erreichen oft ihr Ziel. Darum geht es hier. Um die Tiere. Also auch um Sie. Denn genaugenommen sind Sie auch ein Tier.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Anti-Stierkampf Demonstration Alès – Wie komme ich hin?

Switch to our mobile site