13th April 2014

Galgos vom Fensterbrett befreit

Nichts ist unmöglich, denkt man sicher beim Anblick dieser beiden Galgos, die über mehrere Wochen dort oben im Fenster ausharren mussten. Eingeklemmt zwischen Rollo und Fenstergitter, in luftiger Höhe.

Anwohner meldeten dies der Polizei, aber der zuständige Beamte sah offensichtlich keinen Handlungsbedarf. Dies rief schließlich mehrere Tierschutzvereine auf den Plan, Rechtsanwäte wurde eingeschaltet und die Galgos endlich befreit.

Es handelt sich um eine Mutter und ihre Tochter, beide Hunde sind in einer sehr schlechten gesundheitlichen Verfassung, stark unterernährt und dehydriert, die Muskeln sind zurückgebildet und sie sind sehr ängstlich. Sie erholen sich nun auf einer spanischen Pflegestelle von ihren Strapazen. Zugetragen hat sich diese Misshandlung in Lebrija, Andalusien.

Sonntag, April 13th, 2014, 22:35 | Allgemein, VIDEOS | kommentieren | Trackback

6 Kommentare zu “Galgos vom Fensterbrett befreit”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 14. April 2014, Thomas Pfeiffer schreibt:

    Mir fehlen die Worte.

  2. 2 14. April 2014, Bettina Seidemann schreibt:

    …man sah keinen Handlungsbedarf…
    da fehlen einem wirklich die Worte!

  3. 3 15. April 2014, Petra Kriesel schreibt:

    Mir fehlen auch die Worte.
    Wie krank muss man sein??
    Man kann nur froh sein, das die Tierschützer nicht locker gelassen haben
    und diese armen Seelen aus Ihrer Lage befreit haben.
    Wie friedlich doch diese Hunde sind. Lassen sich ans Gitter quetschen
    sodas man noch das Rollo runterlassen kann. Man fasst es nicht.
    Die Kommentare zum Video, die Empörung der spanischen Tierfreunde geben
    Hoffnung.
    Man darf auch nicht vergessen, wieviel Irre auch HIER rumlaufen.
    Wo ich herkomme, hat ein Mädchen!!!! Ponys auf der Weide mit einem
    Messer getötet und den Kopf abgehackt und um die 10 Igel sind in diversen
    Mülltonnen auf öffentlichen Plätzen bei lebendigem Leib verbrannt worden.
    Stand im letzten Jahr groß in den Zeitungen. Da gruselt es einem und
    macht unendlich traurig zugleich.

  4. 4 15. April 2014, Anette schreibt:

    ..da kann ich mich nur anschließen thomas……wie kann man sowas machen, unglaublich!!!!!…wie gestörrt muss man sein das man einem lebewesen sowas antut…die armen hunde!!!!! ich könnte echt kotzen…gott sei dank sind sie gerettet worden…das macht mich so traurig!!!!!

  5. 5 15. April 2014, Isabel schreibt:

    Unglaublich, und dazu noch die Gleichgültigkeit des Polizisten!

  6. 6 18. April 2014, May schreibt:

    Gebt mir Namen und Adresse von diesem Dreckspack und bei unserem nächsten Andalusienaufenthalt fahren wir da mal vorbei.
    Die bekommen die Hunde doch nicht mehr zurück, oder?

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Galgos vom Fensterbrett befreit

Switch to our mobile site