13th September 2014

45 000 Demonstranten protestierten in Madrid für die Abschaffung des Toro de la Vega – Der Countdown läuft


45 000 Menschen folgtem am Samstag dem Aufruf der spanischen Tierschutzpartei PACMA um für die Abschaffung des Toro de la Vega zu protestieren. Seit nunmehr 10 Jahren kämpft PACMA, mit der Unterstützung von Tierschützern aus aller Welt, gegen diese grausame Stierhatz, die seit dem tiefsten Mittelalter alljährlich in Tordesillas stattfindet. Dies war die größte Demonstration für die Verteidigung der Tierrechte die jemals in Spanien abgehalten wurde.

Bevor der Demonstrationszug sich in Bewegung setzte, wurde der Akt “Rompe una lanza” von 100 Teilnehmern durchgeführt, um 17.30 Uhr startete der Marsch am Plaza de Colon, führte  am Sitz der PSOE vorbei, die genauso wie die PP hinter dem Spektakel steht und endete am Plaza de España, wo ein Manifest verlesen wurde. Auch andere tierfreundliche Parteien und zahlreiche Prominente nahmen an der Demonstration teil.

YouTube Preview Image

Erst am vergangenen Mittwoch hat eine Delegation von PACMA der Präsidentin des Petitionsausschusses des Europäischen Parlaments, Cecilia Wikström, eine Petition mit  70.000 Unterschriften übergeben. Unterstützend vertreten waren Stefan Eck für die Partei Mensch Umwelt Tierschutz und Anja Hazekamp für die niederländische Tierschutzpartei Partij voor de Dieren. Eine weitere, über AVAAZ gesammelte Petition, hat schon fast 300 000 Unterschriften gesammelt und wird kommende Woche eingereicht.

Anonymous am Freitag die offizielle Webseite des Toro de la Vega gehackt und eine unmissverständliche Botschaft an die Lanzenreiter und für das Spektakel verantwortlichen Politiker hinterlassen – TOD UND FOLTER IST KEINE KULTUR.

Heute beginnt der Countdown. Nur noch 3 Tage bis am kommenden Dienstag den 16. September die wohl grausamste Stierhatz Spaniens stattfindet. Der Name ELEGIDO wird der Meilenstein in der Geschichte des Kampfes für den Tierschutz in Spanien sein, der auch ein deutliches Zeichen gegen den Stierkampf setzt. Entweder der letzte Stier der in Tordesillas zu Tode gefoltert wird, oder der erste Stier, der gerettet wird.

Fotos von PACMA: Manifestación contra el Toro de la Vega 2014

Alle bisherigen Veröffentlichungen: TORO DE LA VEGA

Samstag, September 13th, 2014, 23:32 | Allgemein, STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | kommentieren | Trackback

4 Kommentare zu “45 000 Demonstranten protestierten in Madrid für die Abschaffung des Toro de la Vega – Der Countdown läuft”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 14. September 2014, Marika schreibt:

    Super Arbeit von PACMA, tolle Demonstration, grossartiges und beeindruckendes Happening. Wenn der Toro de la Vega verboten wird, dann wird die Tür zur Abschaffung der Stierkämpfe geöffnet! Wollen wir hoffen, dass das Europäische Parlament diese Tradition in Tordesillas verbietet.

  2. 2 14. September 2014, Thomas Pfeiffer schreibt:

    Sehr schön zu lesen, dass sich so viele Menschen in Spanien gegen dieses grausame Spektakel auflehnen. Respekt. Danke an alle, die daran teilgenommen haben.

  3. 3 16. September 2014, Sylvia Laver schreibt:

    Toll, toll, toll, eine solche Menschenmenge für die Tiere verursacht bei mit “Hühnerhaut”
    Danke !

  4. 4 16. September 2014, Isabel schreibt:

    Heute wurde der schöne, unschuldige Stier ELEGIDO trotz den vielen Demos, internationalem Engagement und Proteste gegen diese elende Grausamkeit erstochen. Sie können es einfach nicht lassen diese Sadisten. Nun ist aber wirklich genug, das muss der allerletzte Stier gewesen sein, der diesen Folterknechten zu öffentlichem Massaker überlassen wird.

    Danke allen die sich voll eingesetzt haben obwohl sie mit Verletzungen rechnen mussten, denn es ging wie immer nicht ohne Verletzte. Ich bewundere ihren altruistischen Einsatz und dem verzweifeltem Versuch den Stier doch noch retten zu können.
    Die DEMO von PACMA war grossartig.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 45 000 Demonstranten protestierten in Madrid für die Abschaffung des Toro de la Vega – Der Countdown läuft

Switch to our mobile site