16th September 2015

Galgomischling Vela, fröhlicher kleiner Frechdachs sucht seinen Platz im Leben

Wenn man Vela beobachtet, wie sie ausgelassen in unserem eingezäunten Hundegarten herumtollt und mit ihren Hundekumpels spielt, würde man sie für einen ganz normalen jungen Hund halten. Dies ist sie natürlich auch! Dennoch fällt auf, dass Vela ohne den schützenden Zaun auf einmal wesentlich ängstlicher und sehr unsicher ist. Dies kommt daher, dass die kleine Maus bereits als kleiner Welpe zusammen mit ihren Geschwistern in unser spanisches Partner-Tierheim Albolote/Granada gebracht wurde und hinter Tierheimmauern aufwachsen musste. Derart abgeschottet und ohne die Möglichkeit, die verschiedensten Erfahrungen zu machen wie es für einen Welpen in einer richtigen Familie üblich ist, erscheint Vela alles Neue natürlich erst einmal sehr bedrohlich.

Die kleine Maus ist allerdings alles andere als ein Kind von Traurigkeit und was Vela an Erfahrungsschatz fehlt, macht sie durch Neugier und Vorwitz wieder wett. Sie ist sehr schlau, lernt sehr schnell und hat die Abläufe im Tierheim innerhalb kürzester Zeit begriffen. Vela hört sehr gut auf ihren Namen und weiß genau, wann sie in den Hundegarten darf, wann sie wieder hereinkommen muss und wann die Spaziergänger zum Gassigehen kommen. Sie macht bereits „sitz“, gibt Pfötchen und kennt auch Autofahren. Wer Spaß daran hat, einem aufgeschlossenen Hund die Welt zu zeigen, ihn zu erziehen und seine Fortschritte zu beobachten, wird an Vela seine helle Freude haben.

Trotzdem müssen Interessenten natürlich erst einmal viel Geduld mitbringen und dürfen anfangs nicht enttäuscht sein, wenn Vela etwas Zeit braucht, um Vertrauen zu fassen. Sie ist eben nicht der Typ Hund, der jeden Fremden gleich freudig begrüßt, sondern hat erst einmal Angst vor jedem neuen Gesicht und geht auf Abstand. Wenn man dann aber ganz normal mit ihr umgeht und Geduld hat, lernt Vela schnell, dass ihr nichts Schlimmes droht und verlässt so nach und nach ihr Schneckenhaus. Dass sie im Grunde schrecklich neugierig ist, ist bei diesem Prozess natürlich von Vorteil. :-)

Übrigens ist Vela trotz ihrer anfänglichen Scheu zu allen Menschen superlieb! Sie ist absolut kein Angstbeißer, sondern lässt alles gutmütig mit sich machen. Sie duckt sich zwar ängstlich auf den Boden und möchte sich am liebsten in einem Mauseloch verkriechen, würde aber zu keinem Zeitpunkt schnappen.

Wir denken, dass sie auch in eine Familie mit vernünftigen, netten Kindern vermittelt werden könnte. Natürlich sollten die Kids das Angsthäschen anfangs nicht zu sehr bestürmen, sondern Vela Zeit zum Ankommen geben. Hat sie jedoch Vertrauen gefasst, könnte sie prima mit den Kindern spielen und herumtollen – immerhin ist Vela ja selbst noch ein richtiger Kindskopf und zu jedem Unsinn bereit.

Mit anderen Hunden versteht sich Vela nicht nur ausgezeichnet, sondern sucht sogar stets deren Nähe. Wir möchten sie daher am liebsten als Zweithund vermitteln, da sie sich in Gesellschaft eines anderen, souveränen Hundes wesentlich sicherer fühlt. Sie schaut sich viel von den anderen ab und taut viel schneller auf, wenn sie einen anderen Hund im Hintergrund weiß. Gerade für so ein Angsthäschen wie Vela wäre die Gesellschaft eines netten vierbeinigen Kollegen sehr wichtig.

Im Haus ist Vela stubenrein und kann sich auch benehmen. Sie war sogar schon einige Zeit allein, ohne etwas anzustellen – allerdings immer in Begleitung anderer Hunde.

Draußen dreht sie gern so richtig auf, springt und tollt fröhlich herum und unternimmt gern lange Spaziergänge. Mäuselöcher, Wildspuren – alles interessiert sie brennend. Velas neue Familie sollte daher genauso sportlich und unternehmungslustig und auf keinen Fall Stubenhocker sein! Da Vela auch Jagdtrieb hat, sollte sie sicherheitshalber an der Leine bleiben. Aufgrund ihrer anfänglichen Scheu ist die Leine ohnehin erst einmal Pflicht.

Was Velas Rasse betrifft, vermuten wir, dass ein Galgo in ihrer Ahnenreihe zu finden ist, da sie sehr schlank und grazil gebaut ist. Mit ihrem ganz leicht rauhaarigen, dreifarbigen Fell ist sie unbestritten eine echte Schönheit.

Wer möchte dieses Hundemädchen, das im Moment noch mit großen Augen in die Welt sieht, an die Hand nehmen, ihm alles zeigen und ihm Sicherheit und Geborgenheit schenken? Mit einem Wort: Wer bietet Vela einen dauerhaften und wohl umsorgten Familienplatz?

„Vela“, weiblich, kastriert, Galgomix, geb. 01.10.14, 55 cm

Kontakt:
Tierschutzverein Kronach
Ottenhof 2
96317 Kronach
Tel.: 09261/20111
e-mail: tsvkc@gmx.de
www.tierheim-kronach.de

Allgemein | 0 Kommentare

16th September 2015

Toro de la Vega – Tordesillas – Die Schande Spaniens in den internationalen Medien

Nicht nur in Spanien haben die Nachrichten sich nach dem Tod von Rompesuelas überschlagen, international hat das blutrünstige Spektakel für Entrüstung gesucht, die Überschriften in den Hunderten von Zeitungen die berichtet haben, die vielen Fotos und Videos, sprechen eine eindeutige Sprache – Shame on Spain!, kein Verständnis, weder für die blutige Tradition, noch die brutalen Übergriffe auf Aktivisten und Journalisten, anbei einige Zeitungsartikel. Berichtet wurde fast in der ganzen Welt.

SPANIENS BLUTRÜNSTIGSTES DORFFEST „Toro de la Vega“: Stier wird mit Lanzen zu Tode gequält, Toro de la Vega – Polizeischutz für Spaniens umstrittenste Stierhatz, Proteste und Zusammenstösse bei umstrittenster Stierhatz in Spanien, Protesters storm annual bull-spearing festival where beast is chased through Spanish village by hundreds of hunters who stab it to death, Shocking video of bull killing event shows beast’s final moments amid claims ‘hiding’ spearmen broke rules, Seguidores del Toro de la Vega: “Hijo de puta, bórralo, que te ahostio, aquí mismo!”

The very famous NEW YORK TIMES has written an article about the “Toro de la Vega”.(Thank you Kim for this link).http://mobile.nytimes.com/2015/09/16/world/europe/bulls-gory-killing-at-spanish-festival-draws-protest.html?referrer=

Posted by Bulls Defenders United on Dienstag, 15. September 2015

Video mit englischen Untertiteln, veröffentlicht in der New York Times: Bull’s Gory Killing at Spanish Festival Draws Protest

Allgemein, STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | 3 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2015 September 16

Switch to our mobile site