12th November 2007

Céline Dion liebt die Corrida

logo13.jpg

Die kanadische Popsängerin den Matador Matias Tejela gebeten hat, ihr zu helfen, für ihr neues Album “Taking Chances” zu werben, das am 13. November erscheint. Während ihrer Konzerte wird der Torero auf einer Großleinwand erscheinen und dabei einige Passagen aus einem Stierkampf vorführen. Wahrscheinlich wird dabei kein Stier und auch kein Blut zu sehen sein, so dass die Zuschauer den Eindruck haben, dass der Stierkampf keineswegs grausam ist.
Auch will die Sängerin den Bau der nachbildung einer mexikanischen Stierkampfarena in Las Vegas finanziell unterstützen.

Protestieren gegen diesen Etikettenschwindel kann man auf dieser Webseite:
http://www.sonybmg.ca/feedback.cgi

Einen Text in englischer Sprache kann man hier herunterladen:
http://www.stieren.net/index.php?id=336

STIERKAMPF | 19 Kommentare

11th November 2007

Europa fehlt die gesetzliche Grundlage um im Fest “Toro de la Vega” eingreifen können

bienvenido-espana.gif

Infos zum Fest hier: TORO DE LA VEGA

dieser Meinung ist zumindest der Europaabgeordnete Markos Kypranou, zuständig für Gesundheit und Verbraucherschutz.
Der EU Abgeordnete Rául Romeva erwidert allerdings, dass in Spanien mittlerweile schon darüber debattiert wird, Veranstaltungen zu verbieten, die Grausamkeiten gegen Tiere einschließen. Allerdings ist die Europäischen Kommission der Meinung, das es keine juristischen Grundlage gibt, um das seit dem XV Jahrhundert zelebrierte Fest “Toro de la Vega” zu verbieten.
Kyprianou erinnerte daran, dass die Direktiven der Gemeinschaft von 1993 zum Schutz der Tiere darauf aufmerksam machen, dass diese “nicht für den Fall anwendbar sind, wo der Tod bei kulturellen oder sportlichen Ereignissen” eintritt.
Gleichzeitig wies er darauf hin, dass eine weitere Direktive von 1998, die sich auf Nutztiere bezieht, nicht auf jene anwendbar deren “Zweck die Schaustellung in kulturellen oder sportlichen Wettkämpfen und Vorstellungen” ist. Aus diesem Grund glaubt Kyprianou, dass der EU die “rechtliche Grundlage fehlt”, um in diesem Fall einzugreifen.
Allerdings wurde im Jahre 2003 ein grausames Fest in Zamora verboten, bei dem als Höhepunkt eine Ziege vom Glockenturm der Kirche geworfen wurde.

Es besteht also Hoffnung, dass sich vielleicht doch irgendwann etwas ändern wird, wichtig ist ein neues EU Gesetzt, passend zum Thema bitte ich, die letzte aktuelle Petition zu unterschreiben.

Quelle

STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA | 1 Kommentar

23rd Oktober 2007

In Spanien wird die erste Anklage gegen das Fest TORO DE LA VEGA erhoben

Am 15 November um 13 Uhr wird ein Team von Anwälten mit bekanntem Ruf, die erste Massenklage gegen moralische Verletzungen erheben. Eine Klage gegen das Fest TORO DE LA VEGA, bei dem ein Stier von der Bevölkerung gejagt und auf offenem Feld durch Lanzenstöße getötet wird. Diese Fest findet alljährlich im September, in Tordesillas (Valladolid), statt.

Das, was bei diesem Fest passiert, tut Millionen Menschen weh. Die Anhänger dieser über zweihundert Jahre alten Traditon amüsieren sich an dem durch die Lanzen verursachten Blutschwall, der sich über den Körper des gequälten Stieres ergießt, die Anderen leiden mit dem Tier, ihnen geht es schlecht, sie fühlen sich machtlos, jede Lanze die den Stier trifft, fühlen sie in ihrer Seele; Schuld derer, die sich am Blut und Schmerz des gequälten Lebewesens ergötzen.
Durch diese furhtbaren Tatsachen der extremen Grausamkeiten leiden viele Menschen, sie verursachen eine moralische Verletzung.

Heute wurde zu einer großen Demonstration am 15 November in Madrid aufgerufen, die Stierkampfgegner sind optimistisch:

Wir werden kämpfen! Wir haben Rechte!
Wir werden vor Gericht beweisen, dass dies nicht nur ein Misshandlungsproblem von Tieren ist, welches niemanden wichtig ist, sondern ein Problem der öffentlichen Gesundheit, welches uns beweisbare moralische Verletzungen zufügt und sich unsere Gesellschaft nicht mehr dieser Art von Abscheulichkeit anpassen wird.

STIERKAMPF, TORO DE LA VEGA, VIDEOS | 15 Kommentare

21st Oktober 2007

Calella ist die 46. anti-Stierkampf Stadt in Spanien

Auch Calella nennt sich jetzt “tierfreundliche Stadt”, auch hier wird es keine Stierkämpfe mehr geben. Anscheinend scheinen zumindest die Bürgermeister einiger Städte die vom Tourismus leben, begriffen zu haben, dass Stierkampf in den Augen zahlreicher ausländischer Besucher MORD ist und eher für einen schlechten Ruf sorgt.

Quelle

Wer dem Bürgermeister danken möchte: calella@calella.cat

Senor Alcalde
Felicidades al ayuntamiento de Calella por acabar de proclamarse ciudad amiga de los animales y no taurina.
Un ejemplo por todos los otros ayuntamientos.

STIERKAMPF | 0 Kommentare

19th Oktober 2007

Die Grünen fordern beim Parlament das Ende der Stierkämpfe

Gestern erklang zum ersten mal die Stimme der Tierschützer im Kongress.
Mehr als 60 Verbände, unterstützt von den Abgeordneten der Günen, fordern ein Gesetzt zur Anerkennung und dem Schutz der Tierrechte und somit auch eine Reform des Strafgesetzes, um das ungerechtfertigte Töten, Quälen und die Misshandlung von Tieren unter Strafe zu stellen. Dementsprechend also auch die Abschaffung von allen Veranstaltungen, die Misshandlungen von Tieren beinhalten. Weiterlesen »

STIERKAMPF | 0 Kommentare

18th Oktober 2007

Töten lernen

Die spanischen Kinder werden von klein an, an den Stierkampf herangeführt und können schon in jungen Jahren eine Stierkampfschule besuchen.
Ein schreckliches Video zeigt wie den Kindern das Töten von Stieren beigebracht wird.

VIDEO

Hiermit möchte ich gleichzeitig auf eine sehr informative Website gegen den Stierkampf hinweisen.

bullfighting15.jpg

STIERKAMPF | 0 Kommentare

18th Oktober 2007

Neue Anti-Stierkampf-Stadt

Es gibt auch mal etws positives aus Spanien zu berichten, die katalonische Stadt LA FANTARELLA in der Provinz Tarragona, ist die 43. Stadt, die sich gegen den Stierkampf ausgesprochen hat.

STIERKAMPF | 0 Kommentare

16th Oktober 2007

“ANIMAL”, der Film

Das 1. Filmfestival der Tier- und Menschenrechte in Europa fand am 12. Oktober in Sitges statt. Diese spanische Stadt wurde schon als anti-Stierkampf und tierfreundliche Stadt ausgezeichnet und war damit ein gut gewählter Ort für das Ereignis.

animal.jpg

Der Dokumentarfilm “Animal” von Angel Mora wurde an verschiedenen Orten in ganz Spanien gedreht, u.a. in Coria (Cáceres), Tordesillas (Valladolid), Denia (Alicante) und in der Provinz Tarragona.
Der Film handelt vom Stierkampf und anderen Bräuchen rund um den Stier und zeigt wie sich die Menschen auf Kosten der Tiere amüsieren, subventioniert mit öffentlichen Geldern und der Einwilligung der Kirche.
Angel Mora und sein Team haben ganz objektiv gezeigt, wie Spanien durch die Art und Weise wie Tiere behandelt werden immer noch die Schande Europas darstellt.
“ANIMAL” wurde mit einem besonderen Preis der Jury ausgezeichnet und bekam zusätzlich ein Diplom beim internationalen Kinofestival der Rechte (Ukraine).
Glückwünsche dem Team von “ANIMAL” und der Stadt Sitges für ihre vorbildliche Tierschutzarbeit und dem Team von “EARTHLINGS”, welcher ebenfalls eine Auszeichnung erhielt.

International Rights Filmfestival STEPS

STIERKAMPF | 0 Kommentare

7th Oktober 2007

Stierkampf geht uns alle an!

Der Stierkampf ist eine der niederträchtigsten Tierquälereien zu denen Menschen fähig sind.

bullfighting151.jpg

Hiermit möchte ich das Thema Stierkampf ansprechen und die mehrsprachige Seite “stop-corrida” von Anke und Karl Daerner vorstellen.

STIERKAMPF | 0 Kommentare

4th Oktober 2007

Parlamentarische Tagung in Spanien

…..gegen die Misshandlung von Tieren und gegen den Stierkampf.

cartel-jornada-dfs.jpg

STIERKAMPF | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Kalender

  • Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Sep    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031

SOS Galgos - STIERKAMPF

Switch to our mobile site