23rd Mai 2015

Unterstützung für “Santa Fiesta” – Schluss mit dem Genozid von Tieren

Mehr als 12 000 Volksfeste jährlich, zerstören  in Spanien auf grausamste Art das Leben von mehr als 60 000 Tieren! Eine bessere und friedliche Welt ist möglich! Setzen auch Sie sich für das Dokumentarfilm-Projekt Santa Fiesta ein, ein Dokumentarfilm, der Spaniens Tier Genozid bei religiösen Festen zeigt. Verbreiten Sie bitte die mehrsprachige Webseite, oder / und unterstützen Sie das wichtige Projekt mit einer Spende.

copyright Kike Carbajal


“Hallo, mein Name ist Miguel Angel Rolland und ich bin der Regisseur von Santa Fiesta. Ich möchte Sie einladen, Teil dieses Dokumentarfilm-Multiplattform-Projekts zu sein, wo ich in das Herz und die Seele der Hingabe meines Landes zu Tierquälerei und Tod um unseren katholischen Schutzheiligen zu feiern, schaue.”

“Bitte nehmen Sie sich drei Minuten Zeit, um meine folgende Präsentation zu schauen.”

YouTube Preview Image

So können Sie helfen, mehrsprachige Webseite der Spenden-Kampagne: Santa Fiesta

Santa Fiesta ist ein kreativer Dokumentarfilm in dem wir eintauchen in das Herz der spanischen Volksfeste, bei denen Tiere gequält und für die Unterhaltung der Massen getötet werden. Heimlich über ein Jahr im ganzen Land gefilmt, ist er eine visuelle Reise ohne Interviews, Erzählung oder musikalischer Begleitung, der bisher kaum gezeigte “Fiestas” enthüllt, als auch ein ehrgeiziges filmisches Projekt, sowie einem ehrgeizige filmische Aufarbeitung der faktischen Handlung.

Dieser Film zeigt besonders die tief verwurzelte Brutalität der traditionellen Feste, bei welchen Stiere nicht nur in den Straßen mit Feuer, an Seilen gebunden, oder im Wasser gefoltert werden, sondern auch Gänse enthauptet und Pferde gezwungen werden, über Feuer zu springen.

Eine öffentliches Bankett von Schmerz und Blut, bei dem Priester, Kinder, Ältere, Polizisten und Politiker lächeln und jubeln; eine Tradition, die keine Regierung zu stoppen wagt.

Zeuge einer Non-Stop-Feier über Gott, Leben und Grausamkeit, mit mehr als 12.000 Fiestas, wo Tiere extreme Grausamkeit, Folter und Tod erleiden. Dieser Film dokumentiert zum ersten Mal im spanischen Kino die umfangreiche Palette und Unterstützung der Blut-Festivals im ganzen Land, mit Menschen, religiösen Autoritäten und Politiker, eine der größten Tier Genozide unserer Zeit.

Webseite – Englisch/Spanisch santafiesta.es

Facebook: Santa Fiesta

Regie: Miguel Ángel Roland * Kamera Robert San Eugenio * Fotos von Kike Carbajal * Sound von Pablo Rodríguez * Herausgegeben von Vanessa Marimber
Kontakt: la@santafiesta.es

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 6 Kommentare

20th Mai 2015

Blutrote Anti-Stierkampf-Demonstration in Alès

Anti-Stierkampf-Demonstration in Alès am 16. Mai 2015

Zum dritten Mal fand in Alès eine beeindruckende Demonstration für die Abschaffung der Stierkämpfe statt. Über 500 Aktivisten kamen aus nah und fern um gemeinsam gegen das barbarische Spektakel zu protestieren.

Unterstützt wurde die von CRAC Europe organisierte Demonstration u.a. von der Fondation Brigitte Bardot, Animaux en Péril und FLAC, sowie der Tierrechtsorganisation Animalisti Italiani und Tierrechtlern aus Italien ( Paolo Barbon Bike for Animals) und den Niederlanden (Peter Janssen – Vegan Streaker).

Der falsche Euroschein symbolisierte das Geld, welches für Stierkämpfe verschwendet wird. Max Roustan, der Bürgermeister von Alès, hat 15.000 Euro dem Stierkampfverein Toros Alès Cévennes ausbezahlt, um den durch die Demo letzten Jahres erlittenen Verlust zu kompensieren.

Bericht über die Demonstration letzten Jahres finden Sie hier: Demonstration gegen Stierkämpfe in Alès, Frankreich am 31. Mai 2014

 

 

YouTube Preview Image

Bericht mit vielen tollen Fotos bei CRAC Europe: Alès 2015, l’argent honteux du sang versé
demainetnous.blogspot.fr
www.objectifgard.com

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 2 Kommentare

18th Mai 2015

Stierkampf gehört abgeschafft, auch aus der Sicht von Tierärzten!

ASOCIACIÓN de VETERINARIOS ABOLICIONISTAS de la TAUROMAQUIA Y DEL MALTRATO ANIMAL – AVATMA / Verein der Tierärzte zur Abschaffung des Stierkampfs und der Misshandlung von Tieren

YouTube Preview Image

www.avatma.com

Siehe auch:
Die Stierkampfkunst aus der Sicht eines Kampfstieres
Stierkampf und die psychischen Auswirkungen für Kinder und Jugendliche
UNO empfiehlt, Kinder “von der Gewalt des Stierkampfs” fernzuhalten

Der dem Untergang geweihte, mit künstlichen Mitteln am Leben gehaltene Stierkampf gehört abgeschafft! Stierkampf unter dem Deckmantel von Kunst, Kultur und Tradition hat keinen Platz im 21. Jahrhundert! Hinter dieser Forderung stehen nicht nur die o.g. Tierärzte sondern Millionen von Menschen aus aller Welt, die hinter dem internationalen Anti-Stierkampf-Netzwerk stehen. Das Internationale Anti-Stierkampf Netzwerk setzt sich zusammen aus mehr als 100 Organisationen aus Ländern wie Spanien, Portugal, Frankreich, Holland, Deutschland, Ecuador, Venezuela, USA, Großbritannien, Mexiko, Irland, Belgien, Peru und der Schweiz. Das Netzwerk - RED INTERNACIONAL ANTITAUROMAQUIA / INTERNATIONAL ANTI-BULLFIGHTING NETWORK ist eine Organisation, deren Ziel das Ende des Stierkampfes ist!

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 1 Kommentar

28th März 2015

Hilferuf der Tierauffangstation La Candela – Hilfe vor Ort dringend benötigt

Durch eine Nachbarschaftsproblematik musste ein kleiner spanischer Verein, La Candela, seine tierfreundliche Auffangstation mit Rudelhaltung aufgeben und die Hunde , die dort Schutz gefunden hatten, wurden in eine Pension mit winzigen Zwingern ohne jede Lebensqualität gesperrt.
Lucia und ihre Freunde gaben aber nicht auf, erwarben auf Kredit Land in der Extremadura wo sie nun versuchen eine dauerhafte Möglichkeit zu schaffen, Tiere zu retten.

Dazu müssen viele staatliche Auflagen erfüllt werden die eine Menge Geld kosten, im Gegenzug muss zeitgleich eine horrende Summe an die Pension bezahlt werden damit die Hunde am Leben bleiben können. Ein Teufelskreislauf, der ohne Unterstützung nicht bewältigt werden kann! Es wird dringendst das Geld gebraucht das hilft alle Vorgaben zu erfüllen, damit die Hunde frei kommen können und anstatt Pensionskosten endlich wieder Tierarztkosten gezahlt werden können…..

La Candela besteht aus einer kleinen Gruppe veganer junger Menschen, die den Mut haben ihren Weg zu gehen, und an das Gute auf dieser Welt glauben. Sie kämpfen für die recht – und stimmlosen Opfer der menschlichen Willkür und symbolisieren eine Zukunft voller Verantwortung
allem Leben gegenüber.

Wie sie helfen können: Bitte besuchen sie die Kampagnenseite INDIGO: Ayudanos a traer al Santuario a nuestros perros!, wenn Sie nach unten scrollen erscheint auch der deutsche Text.

YouTube Preview Image

 

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

13th März 2015

Staatsanwaltschaft fordert 4 Jahre Haft für die Betreiberin der Perrera Torremolinos

YouTube Preview Image

Lange war es ruhig um den Skandal der Perrera PARQUE ANIMAL in Torremolinos, der im November 2010 an das Licht der Öffentlichkeit kam. Die Betreiberin hat nicht nur eine Millionen Euro veruntreut, sondern auch in den beiden Jahren zuvor aus Profitgier mehr als 2 200 Tiere illegal eingeschläfert. Die Tiere erlitten einen langen qualvollen Todeskampf. Nun endlich stehen die Verantwortlichen vor dem Richter.

Die Staatsanwaltschaft fordert für die Betreiberin vier Jahre Haft, für jeden weiteren Angeklagten ein Jahr im Gefängnis für das kontinuierliche Verbrechen der Tierquälerei, ferner ein dreijähriges Verbot einen Beruf auszuüben der mit Tieren zu tun hat und für das Delikt der Amtsanmaßung eine Geldbuße von 7 200 Euros.

Quelle: laopiniondemalaga.es

Alle bisherigen Veröffentlichungen mit ausführlichen Informationen zum “Massenmord”: Tierschutzverein Torremolinos 1 Millionen Euro veruntreut

Allgemein, VIDEOS | 2 Kommentare

10th März 2015

Stierkampf in seiner kunstvollsten Vollendung: El arte de matar / Die Kunst des Tötens

Text und Gesang: La Ruina
Klang: José Tapia
Video: Jaime Alekos
Februar 2015

Das was sie gerade gesehen haben – oder vielleicht auch nicht in der Lage waren, es sich genau anzuschauen – ist das, was die Stierkampflobby “Kunst” nennt und von der UNESCO als Weltkulturerbe schützen lassen will.

Sie sind entsetzt? Wussten Sie, dass in Spanien schon Kleinkinder an den Stierkampf herangeführt werden, um ihnen zu lehren, dass derjenige, der ein von Natur aus friedfertiges Lebewesen tötet, ein Held ist? Sie sind schockiert?
Dann unterstützen Sie die Anti-Stierkampf-Bewegung wann immer es Ihnen möglich ist! Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte Petitionen, kommentieren Sie bitte in Zeitungen, wenn Sie Ihren Urlaub in Spanien verbringen und in ihrem Hotel wird Werbung für den Besuch einer Corrida gemacht, sprechen sie die Mitarbeiter und den Hotelmanager darauf an, dass so eine Tierquälerei nicht akzeptabel ist und Sie Ihren nächsten Urlaub in einem tierfreundlichen Hotel buchen werden.

Alles was Sie über Stierkampf wissen sollten: http://www.sos-galgos.net/c/stierkampf

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 2 Kommentare

7th März 2015

Drama in Nordspanien – Mehr als 10 000 Tiere ertrunken

Die spanische Tierschutzpartei PACMA  verbreitet unter den Medien die schrecklichen Bilder der Überschwemmungen des Ebro. Sterbende Tiere, zusammen mit Kadavern auf Muldenkippern auf dem Weg zum Schlachthof. Die Regierung von Aragon hat keinen Finger gerührt um die Tiere zu retten, trotz der Aufforderung von Aktivisten, die sich mobilisiert haben um den Tieren zu helfen. Die Regierung hat noch nicht einmal dafür gesorgt, dass sie einen “gnädigen” Tod finden, viele Tiere haben tagelang gelitten. PACMA bittet darum, dies zu verbreiten, damit die Menschen sehen, was mit den mehr als 10 000 zum Schweigen gebrachten Opfern geschehen ist.

YouTube Preview Image

Allgemein, VIDEOS | 4 Kommentare

5th Februar 2015

Februar, die Angst der Galgos / February, the fear of Spanish greyhounds / Febrero el miedo de los galgos /

Die Hasenjagd, gängige Praxis in ländlichen Gebieten, führt dazu, dass die Galgos ein Leben in Elend und Ausbeutung fristen. Die Jagdsaison endet im Februar und führt dazu, dass die Zahl der herrenlosen Galgos in die Höhe schießt. Die meisten dieser Galgos sind nicht älter als drei Jahre. Die Straflosigkeit der Galgueros glänzt im Februar,

Waggingtale Film hat sich entschlossen den Dokumentarfilm mit englischen Untertiteln, jetzt am Ende der Jagdsaison, wenn die Situation besonders dramatisch ist, freizugeben. Bitte besuchen sie die englische Webseite und helfen!

www.februarythedocumentary.com

 

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

25th Dezember 2014

Weihnachten – Fest der Liebe – Zeit der Besinnung

Weihnachten ist für Christen, neben Ostern und Pfingsten eines der drei Hauptfeste des Kirchenjahres. Gefeiert wird Weihnachten jedoch nicht nur von bekennenden Christen, gefeiert wird auch ohne religiösen Hintergrund. Weihnachten sollte traditionell auch die Zeit der Besinnung sein. Das Schenken von materiellen Dingen ist jedoch in den Vordergrund gerückt, innere Werte werden verdrängt, Weihnachten degradiert zum Fest des Konsumrausches, welches die Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft deutlich widerspiegelt.

Weihnachten ist für viele Menschen auf der ganzen Welt eine schwierige Zeit. Armut, Respektlosigkeit, Gewalt, Rassismus, Terrorismus, Umweltverschmutzung, Misshandlung von Tieren – um einige Beispiele zu nennen – sind allgegenwärtig. Soziale Netzwerke verkümmern zu oberlächlichen Selbstdarstellungsplattformen, wo ein “gefällt mir” Klick noch lange nicht bedeutet, dass ein Beitrag überhaupt gelesen und verstanden wurde. Es wird geteilt und “geliked” ohne Sinn und Verstand, anstatt sich aktiv an Kampagnen zu beteiligen – Hauptsache das Gewissen ist rein – man hat ja schließlich gezeigt, dass man gegen irgendwelche Missstände ist. Masse statt Klasse.

Gaumenfreuden steht vor Tierschutz, Rassismus ist auch unter Tierschützern und sogar Tierrechtlern weit verbreitet – diese haben den Begriff Speziesismus definitiv nicht verstanden.

Egoismus und Ignoranz des Einzelnen und wirtschaftliche Interessen des Staates gefährden den Frieden und unseren Planeten und somit auch unser Leben und das kommender Generationen.

Immer mehr Menschen wachen auf und stellen sich gegen bestehende Systeme, jedoch noch viel zu wenige, denn die große Masse ist schwer dazu zu bewegen, sich nicht um Kleinigkeiten sondern das Wesentliche zu kümmern.

In diesem Sinne wünsche ich allen Menschen die den Blick für das Wesentliche nicht verloren haben fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Die Zukunft unserer Welt – Auch eine Frage des Respekts

César Bona, vielen hier schon bekannt vom Projekt Children For Animals, ist unter 50 Nominierten für den World Teachers Prize, eine Art Nobelpreis für Lehrer.

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

18th Dezember 2014

Todeszone für Tiere in Madrid

Diese tote Galga wurde südlich von Madrid gefunden. In einem Gebiet wo Tierquäler immer wieder Hundekämpfe organisieren und die toten oder fast toten Hunde dort wie ein Stück Müll entsorgen.

Diese Galga ist nicht der erste tote oder halbtote Hund der dort gefunden wurde. Die Polizei kennt das Problem und bleibt tatenlos. Eine Schande!

 

YouTube Preview Image

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Kalender

  • Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Sep    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  

SOS Galgos - VIDEOS

Switch to our mobile site