11th Oktober 2007

Neuigkeiten von Tritón

Tritón befindet sich im Tierheim KIMBA, es wird alles getan, damit er wieder gesund wird und sich physisch sowie psychisch erholt.

tritonrescatado10.JPG

tritonrescatado8.JPG Weiterlesen »

Allgemein | 2 Kommentare

10th Oktober 2007

In was für einer Welt leben wir?

Dies frage ich mich immer wieder, wenn ich neue Nachrichten von misshandelten Tieren erhalte. Am Dienstag erreichte meine spanischen Freunde ein Hilferuf aus Cuervo, einem Dorf bei Sevilla.

perro-256.jpg

Ein Mitglied eines Tierschutzvereins hatte diesen streunenden Hund schon über einen längeren Zeitraum regelmäßig gefüttert, aber er war zu scheu um ihn einzufangen. Weiterlesen »

Allgemein | 5 Kommentare

10th Oktober 2007

Neuigkeiten von Guapo / Blanco

Wie schon berichtet, befindet sich Guapo / Blanco in einer Pflegestelle in Madrid, sein Zustand ist weiterhin kritisch, aber die Diagnose der Tierärzte lässt hoffen.

mehr bei progalgo.wordpress com

animalesmartos.wordpress

Mo Swatek wird mich auf dem laufenden halten. Danke Mo.

Allgemein | 0 Kommentare

9th Oktober 2007

Protestschreiben / Perrera Puerto Real

Werden aus Sie aktiv!

Das Protestschreiben, aufgesetzt von Mitarbeitern des Tierheims KIMBA, kann gerne verwendet werden, oder Sie verfassen einen eigenen Brief, dieser müsste dann aber in spanischer oder englischer Sprache sein .

Briefe an die unten angegebenen e-mail Adressen  senden. Weiterlesen »

Protestschreiben, Adresslisten und Briefe | 2 Kommentare

9th Oktober 2007

Demonstration in Cádiz gegen die Perrera von Puerto Real

Versammlung in Cadiz gegen die Perrera von Puerto Real

cadiz06.jpg

Heute wurde die Versammlung vor der Tür vom Rathaus von Cadiz, einer der Gemeinden, die diese schmähliche Perrera bezahlen, realisiert, um zu fordern, dass unsere Steuergelder nicht dazu benutzt werden, um auf sadistische Art und Weise unschuldige Tiere umzubringen, die nur das Pech gehabt haben, in die Hände von skrupellosen Besitzern zu fallen. Weiterlesen »

Allgemein, VIDEOS | 1 Kommentar

8th Oktober 2007

Cádiz, 7. Oktober 2007 ; ca. 2 000 Menschen demonstrieren vor dem Rathaus gegen die Mißhandlung von Tieren

Quelle
manifestacion-024.jpg
manifestacion-028.jpg
Laut der Tierschutorganisation EL REFUGIO protestierten ca, 2000 Menschen vor dem Rathaus von Cádiz, zahlreiche Tierschutzvereine, begleitet von vielen geretteten Tieren aus der PERRERA von PUERTO REAL, in der die Tiere mit einem muskellähmenden Mittel namens MIOLEX, getötet werden. Sie erleiden einen langsamen, qualvollen Tod durch Atemstillstand, ihr Todeskampf kann viele Minuten dauern und dies bei absolut vollem Bewußtsein. Weiterlesen »

Allgemein, VIDEOS | 6 Kommentare

7th Oktober 2007

Stierkampf geht uns alle an!

Der Stierkampf ist eine der niederträchtigsten Tierquälereien zu denen Menschen fähig sind.

bullfighting151.jpg

Hiermit möchte ich das Thema Stierkampf ansprechen und die mehrsprachige Seite “stop-corrida” von Anke und Karl Daerner vorstellen.

STIERKAMPF | 0 Kommentare

7th Oktober 2007

weitere französiche Petitionen für die Galgos und Greyhounds

von le Bulletin de Lévriers

PETITIONEN | 3 Kommentare

7th Oktober 2007

Neuigkeiten vom schwer verletzten Galgo aus Alcaudete

Guapo oder auch Blanco, so wird der Galgo genannt, befindet sich jetzt in einer Pflegefamilie in Madrid.
blanco-en-madri-1.jpg
blanco-en-madrid-2.jpg
Montag wird er einem Spezialisten vorgestellt, die Tierärztin aus Jáen hat einen mehrfachen Beckenbruch diagnostiziert, sie befürchtet, dass auch die Wirbelsäule beschädigt ist, konnte aber keine genaue Diagnose erstellen.

Antonio, sein Retter, braucht dringend finanzielle Unterstützung, die Bankverbindung wird noch bekannt gegeben.

Allgemein | 3 Kommentare

6th Oktober 2007

Hunde, ein Produkt der Wegwerfgesellschaft

“Murcia opfert täglich zwischen 8 und 9 verlassene Hunde”, so die Überschrift eines Artikels bei 20.minutos.es

In den ersten 6 Monaten diesen Jahres wurden in der Perrera von Murcia 1571 Hunde getötet, die meisten von ihren waren älter als 4 Jahre, 302 wurden adoptiert, also nur ca. 1/5 aller aufgenommenen Hunde sind dem Tod entgangen. Meistens haben die Welpen Glück und finden eine Familie. Ist der städtische Tierarzt der Meinung , ein Hund hat keine Chance auf Adoption, wird er nach 72 Stunden eingeschläfert.
Die Betreiber der Perrera fangen ausgesetzte Straßenhunde ein, wer seines Hundes überdrüssig geworden ist, kann auch zum Telefon geifen, die Nummer der Perrera wählen und der Hund wird dann abholt. Wer seinen lästig gewordenen Hund aussetzt, kann mit einer Strafe bis zu 3000 Euro belangt werden, trotzdem scheint das Aussetzten eine bequeme und häufig angewendete Methode zu sein, die Anzahl der streunenden Hunde ist enorm.

Spanien besteht aus 50 Provinzen, jede Provinz hat mindestens eine Perrera Municipal, die Zahl der jährlich getöteten Hunde ist unvorstellbar groß, laut Schätzungen von ASANDA werden jährlich ca. 100 000 Hunde getötet, davon alleine 25 000 in Andalusien.

Wann nimmt das endlich ein Ende?!

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Kalender

  • Mai 2018
    M D M D F S S
    « Apr    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  

SOS Galgos

Switch to our mobile site