29th März 2008

“Der Spanische Stierkampf”

Der Mensch und das Tier standen sich gegenüber. Der Mensch hatte nur einen schmalen Degen in der Hand, lang und spitz wie eine Nadel.

Das Tier dagegen besaß unermessliche Kraft, schreckliche Hörner und schnellere Beine als das beste Rennpferd. Der Mensch erschien erbärmlich schwach gegenüber diesem Ungeheuer. Nur der Funke der Intelligenz leuchtete aus seinen Blick, während das Feuer der Wildheit in den Augen des Tieres loderte.

Ganz offensichtlich lag alle Überlegenheit auf Seiten des Stiers. Und doch sollte in diesem ungleichen Kampf der Starke erliegen und der Schwache siegen.

Alexandre Dumas

Diese Worte sind die Einleitung einer äußerst lesenswerten Maturaprojekts von Maria Ebenauer, die Ausarbeitung beinhaltet alles Wissenswerte über die “corridas de toros”, vom Ursprung, Ablauf bis zum Appell und zeigt deutlich, dass man Stierkampf weder als Kunst noch Kultur sondern nur als Tortur bezeichnen kann.

Hier der ganze Beitrag: “Der Spanische Stierkampf”

Samstag, März 29th, 2008, 22:28 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - “Der Spanische Stierkampf”

Switch to our mobile site