31st März 2008

Erste Proteste in Sevilla

protestaantitaurina2.JPGprotestaantitaurina3.JPGprotestaantitaurina5.JPG

Einige Aktivisten von Kimba waren in Sevilla um den Protest von Igualdad Animal gegen das verachtenswerte “Volksfest” zu unterstützen. Während einige Aktivisten mit Plakaten auf die Folter der Stiere aufmerksam machten, stellte eine andere Gruppe die Dramatik und den Schmerz des unheilvollen traditionellen Festes dar, dies alles im Zentrum von Sevilla. Gleichzeitig zum Protest gegen den unsinnigen Tod von abertausenden von Stieren, nur zum reinen Vergnügen der Stierkampfanhänger protestierten sie gegen die Austellung anlässlich der 50 Jahre Stierkampfgeschichte auf die Sevilla zurückblickt.Zwei Aktivisten von Kimba zeigten ihre Ablehnung gegen dieser Ausstellung der Unkultur mit ihren von KIMBA entworfenen T-Shirts des “Homo Torturador” (“Homo Folterknecht”)

Montag, März 31st, 2008, 00:27 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Erste Proteste in Sevilla

Switch to our mobile site