2nd April 2008

Fabianne hat es geschafft

fabianne.jpgViel Zeit ist vergangen, seitdem die Galga gefunden wurde. Fabianne, so ihr Name, wurde an einem kalten Wintertag unter einer Autobahnbrücke, auf einer dreckigen Matratze liegend, entdeckt. sie wog nur noch 11 kg und war sehr krank. Es stellte sich heraus, dass sie Staupe hatte. Nach einem Klinikaufenthalt kam sie auf eine private Pflegestelle, zu Neyda nach Madrid, sie hatte sich bei Nuria von SOS Galgos Spanien als Pflegestelle angeboten.Nun ist Fabianne vollkommen genesen, wiegt 22 kg, der zuletzt durchgeführte Untersuchung auf Staupe ist ebenfalls positiv verlaufen, der Titer hat die gleiche Höhe wie direkt nach einer Impfung, sie ist für geimpfte Hunde keine Gefahr mehr. Auch die Leber- und Nierenwerte sind wieder normal und einer Adoption steht nichts mehr im Wege. Die spanischen Tierschützer vermuten, dass Fabianne eine KreUzung aus Galgo und Sloughi ist. Sie ist ca. 6 oder 7 Jahre alt, hat also noch einige hoffentlich schöne Jahre vor sich und ihr Lebensmut hat gezeigt, sie ist eine Kämpferin. Sie hat nun 4 Monate in einer Wohnung gelebt, gewöhnt sich jetzt daran ihre „Geschäfte“ draußen zu verrichten, sie ist sozial mit Kindern und Katzen und liebt Joghurt und Käse.

fabianne4.jpg fabianne03.JPG

ARCA DE NOE CORDOBA

Asociación El Arca de Noé de Córdoba
IBAN: ES7420240197913300000555
SWIFT: CECAESMM024
Bank Cajasur

Patricia Tel. 0034 699182576
AngélicaTel. 0034 659603310
Javi Tel. 0034 619902607
elarcadenoecordoba@gmail.com
andune76@gmail.com

http://groups.msn.com/elarcadenoecordoba/
www.arcanoecordoba.es


Fabianne ist kein Einzelfall, viele Hunde sterben in Spanien an tötlichen Erkrankungen wie Staupe, die wenigsten impfen die Hunde und gerade die Galgueros sparen sich die Kosten, da viele der Galgos eh nach ein oder zwei jagperioden entsorgt werden.

Mittwoch, April 2nd, 2008, 00:05 | Allgemein | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Fabianne hat es geschafft”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 2. April 2008, Angelika Seng schreibt:

    Alles Liebe und einen Supertollen Endplatz für diese hübsche Maus.

    Die Menschen sollte mal schlauer werden und ihre Hunde impfen lassen !!!

    Gruß aus Hessen
    Angelika

  2. 2 7. April 2008, Fleckenpest schreibt:

    Da kann man nur hoffen das sie einen schönen Platz findet..
    Die Jäger wollen wohl nichts ändern und die Jagdverantwortlichen ja wohl auch nicht. Warum kontrolliert man nicht wie in Deutschland bei jeder Hundeveranstaltung egal ob Ausstellung oder Hundesport die Impfausweise?

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Fabianne hat es geschafft

Switch to our mobile site