5th April 2008

Spendenstand JAQUERITO

JAQUERITO sollte im vergangenen Jahr als Toro de la Vega eines grausamen Todes sterben, wurde aber, da er nicht aggressiv genug war, disqualifiziert. JAQUERITO wurde mit der Flasche aufgezogen.
Jaquerito soll leben, allerdings sind bis jetzt sind leider nur 240 Euro auf sein Spendenkonto eingegangen. So schaffen wir es nicht!
Mit diesem Spendenauruf wollen wir ein Exempel statuieren, wir wollen es schaffen, sein Leben zu retten. JAQUERITO wäre ein Sinnbild für die PEACEFUL REVOLUTION, bitte helfen sie uns, das Leben dieses unschuldigen Tieres zu retten und ein Zeichen zu setzten.

Heute findet eine große anti-Stierkampf-Demonstration in Sevilla statt, wer wird nicht anwesend sein? Das spanische Fernsehen, drei Kamarateams haben abgesagt, die Stierkampfmafia ist einflussreich, das ganze Drama muss an die Öffentlichkeit, außerhalb Spaniens.

Wir sind Europa! Jeder der nicht seine Stimme gegen die mächtige Stierkampfindustrie erhebt, subventioniert den Stierkampf und macht sich mitschuldig an dem grausamen Tod von jährlich ca. 60 000 sogenannten Kampfstieren. Dies alles geschieht im Namen der Stierkampfkultur deren Ursprung im 18. Jahrhundert liegt. Wir leben im 21. Jahrhundert, aber offensichtlich hat sich der Verstand der Stierkampfanhänger diesbezüglich nicht weiterentwickelt, Hexenverbrennungen und ähnliche Dinge werden heutzutage ja auch nicht mehr praktiziert. Stierkampf ist weder Kunst noch Kultur, nur Tortur.
Die Tiere haben keine Stimme, bitte erheben auch Sie ihre Stimme für die misshandelten Tiere, sie brauchen uns! Bitte helfen auch Sie Jaquerito.


22.März 2008

BEITRAG VOM 23.MÄRZ

Caroline Waggershauser
Bank: CAIXA LAIETANA
IBAN ES57 2042 0016 1730 0008 1340
SWIFT BIC CECAESMMO42

Kontakt cwaggershauser@gmail.com

Samstag, April 5th, 2008, 01:11 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Spendenstand JAQUERITO

Switch to our mobile site