9th Mai 2008

Tödliche Anschläge auf ein Tierheim

Der Tierschutzverein Por un Amigo Fiel hat gestern bei der Seprona den gewaltsamen Tod von 9 Hunden innerhalb der letzten Monate angezeigt. Das letzte Attentat fand am vergangenen Samstag statt.
2006 wurde Por un Amigo Fiel gegründet und hat im vergangenen Jahr eine Auszeichnung für eine Arbeit erhalten. Die 30 Mitglieder protestieren energisch gegen „die Taten die von zwei oder drei skrupelosen Personen begangen wurden“, so ihre Präsidentin Caballero.
Der letzte Angriff fand am vergangenen Samstag, gegen Morgengrauen statt, die Täter konnten den Zaun überwinden. Von den 24 Tierheimhunden, sind nur 15 dem tod entkommen.
Begonnen hat das Drama Anfang März, zuerst dachten die Tierschützer, ein Hund sei aufgrund einer Beißerrei ums Leben gekommen, aber die Verletzungen ließen keine Zweifel, sie stammten von Gewehrkugeln. Bei den ganzen Übergriffen wurden die meisten Hunde erschossen, drei aber auch vergiftet.
Schon 2006 wurde dem Verein ein neues geignetes Grundstück für ihr Tierheim versprochen, dies hat er bis heute nicht bekommen.
Sowohl die örtliche Polizei als auch das Rathaus haben Kenntnis von den schrecklichen Ereignissen, die Polizei hat die Beobachtung der Gegend verstärkt und der Stadtrat vom Gesundheitswesen José Cano Montoro, der im Moment wohl doch kein geeignetes Grundstück zur Verfügung stellen kann apelliert an die Täter, die diese Anschläge begannen haben, damit aufzuhören.

021d4ctgp2_1.jpg

Quelle: La Verdad

Freitag, Mai 9th, 2008, 23:05 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Tödliche Anschläge auf ein Tierheim”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 13. Mai 2008, Fleckenpest schreibt:

    Da hilft wohl nur 24 std. Überwachung durch Übernachtung im Tierheim…
    oder vielleicht haben die hier in Deutschland in einem Tierheim einen oder zwei hoch bissige Kampfhunde übrig… die man im Zwischengehege (zweiter Zaun im Ersten…)halten könnte…. Die sofort draufgehen und die Mörder auseinandernehmen….
    Sowas ist doch echt unmöglich…. warum machen Leute sowas…was haben sie davon wehrlose zu erschiessen, die ihnen noch nicht einmal was getan haben? Warum erledigen sie sich nicht gegenseitig? Dann wäre ihr „Kick“ auch größer….

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Tödliche Anschläge auf ein Tierheim

Switch to our mobile site