21st Mai 2008

Tiernotruf 112

Die Straßentiere von Madrid haben das Recht auf kostenlose tierärztliche Behandlung. Der städtische Notdienst SEVEMUR
hilft jährlich ca. 1500 Tieren unter ihnen neben Hunden und Katzen auch Esel, Kampfhähne und Ziegen. Die einzige Bedingung hierbei, es müssen Tiere sein die keinen Eigentümer haben.
Erreicht ein Notruf SEVEMUR, z.B. eine Katze hat Schwierigkeiten bei der Geburt, machen sich die Tierärztinnen Zaida und Noelia auf die Suche nach dem Tier.
In dem städtischen Tierheim von Madrid, der alten städtischen Perrera, erholen sich die geretteten Tiere, viele von ihnen wurden von ihren Besitzern ausgesetzt. Man ist Stolz auf die Anzahl der vermittelten Tiere, immerhin finden 70 Prozent von ihnen eine neue Familie.

Quelle mit Video Informativos Telecinco

Mittwoch, Mai 21st, 2008, 23:38 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Tiernotruf 112

Switch to our mobile site