22nd Mai 2008

Die ganze Schande Spaniens lastet auf seinen Schultern

Dieser Galgowelpe braucht dringend Hilfe, er ist nur einen Monat alt. Geboren wurden er und seine Geschwister in einer Höhle wo zu allem Unglück auch noch einige Kinder die Tiere misshandelten. Siehe Beitrag vom 12. Mai: Galga mit Welpen in ernster Gefahr
Er und seine Geschwister befinden sich in einer Tierklinik, die Tierschützer bitten um finanzielle Unterstützung bei den Tierarztkosten.

galguito-20malito.jpg
galguito-20malito2.jpg

Cristina Muñoz Garcia
Betreff: Cachorros de Cordoba
IBAN ES37 2013 0869 5802 0000 8903
BIC CESCES88XXX

Die Welpen brauchen jetzt ganz viel Glück und wenn sie es schaffen eine Familie.

Kontakt: animalessinhogar@yahoo.es

Donnerstag, Mai 22nd, 2008, 23:55 | Allgemein | kommentieren | Trackback

12 Kommentare zu “Die ganze Schande Spaniens lastet auf seinen Schultern”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 23. Mai 2008, Sabine schreibt:

    oh mein Gott…

    da sitzt alles Elend der Welt in einem kleinen Körper vereint…………….

    Was für ein furchtbarer und doch ergreifender Anblick………….

    Ist das eine grausame Welt in der wir leben….

  2. 2 23. Mai 2008, Dominic schreibt:

    >

    Der Kleine ist heute früh gestorben.

  3. 3 23. Mai 2008, Bettina Breßler schreibt:

    Was soll man zu solch einem Bild noch sagen,schreiben…
    Welch Armut sich dahinter verbirgt, welch Herzlosigkeit sich da breit gemacht hat………..
    Was bedeutet die EU eigentlich heute noch. Ein Land welches zu den schlimmsten gehört sollte ausgeschlossen werden.

  4. 4 23. Mai 2008, Mirjam Fahrni schreibt:

    Gute Reise über den Regenbogen kleiner Schatz!

  5. 5 23. Mai 2008, Lisa schreibt:

    sprachlos, fassungslos, unendlich traurig…..

  6. 6 24. Mai 2008, adriana schreibt:

    Diese süssen welpen hatte ich zur vermitlung hier drinne es haben sich sehr viele Menschen gemeldet und wollten einen haben ,bis meine Freundin Puri mir sagte ,Adriana du kannst den familien sagen es tut mir leid die werden fast alle sterben…ich bin so traurig darüber dieses land bringt den tieren nur leid demütigung Hunger und Krankheit…jetzt kommen sie bei mir in die regenbogenbrücken seite rein da haben sie ihre Ruhe und ihr frieden

    http://www.unitedpage.de/adriana

    Noch gibt es Hoffnung! Bis jetzt ist „nur“ ein Welpe gestorben.

  7. 7 30. Mai 2008, Anika schreibt:

    das treibt mir die tränen in die augen, dieser arme kleine unschuldige süße welpe hatte nie die chance auf die liebe die er verdient hat.

  8. 8 27. August 2008, Theresa schreibt:

    Ich habe mir auch einen Hund aus Spanien mitgebracht die sieht genauso aus wie der Hund auf dem Bild nur wesendlich fitter und lebensfreudiger aber es ist schon schrecklich zu sehen wie manche leute mit so wunderfollen Tieren umgehen…
    Ich bin zwar auch erst 14 aber ich versteh schon zimlich viel von Tieren nur eins kann ich einfach nicht verstehn und zwar wie man so mit ihnen umgehen kann…

  9. 9 28. September 2008, Gabriele&Jürgen schreibt:

    wir beschäftigen und nun schon einige Zeit mit den Grausamkeiten, die Tieren in Spanien angetan werden und nicht selten muss ich Webseiten schließen, weil es mir die Tränen in die Augen treibt, weil ich einfach nicht weiterlesen kann.
    Dieses Bild steht wirklich stellvertretend für all die Schandtaten, die Spaniens Tierquäler täglich hundertfach verbrechen. Was für „Menschen“, welche Politik, welch niedrige Entwicklungsstufe? Unfassbar und doch traurige Wahrheit im 21. Jahrhundert…

  10. 10 29. September 2008, Sabine.... schreibt:

    http://galgo-in-not.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=12156

    sie haben es nicht geschafft……. aber sie stehen für so viele… die es geschafft haben und auch weiter schaffen werden…………………………………….

    Wie die beiden Schwestern… Sabine und Melea……………

    http://www.flickr.com/photos/13709328@N07/sets/

  11. 11 10. März 2009, Patric schreibt:

    mir fehlen einmal mehr die Worte………
    ich denke dass es bei der Erziehung anfängt-Kinder müssen lernen dass ein Tier ein Lebewesen mit Gefühlen und Empfindungen ist und keine Sache oder gar Spielzeug!
    Ich habe vor kurzem auf Facebook eine Gruppe gegründet und würde mich freuen wenn sich hier auch Leute finden würde die mit machen! Die Gruppe trägt den Namen: Tierquäler gehören bei lebendigem Leib auf einen brenneden Scheiterhaufen!!!
    jedes Tier dass gequält wird ist eines zu viel!
    Gruss patric

  12. 12 28. September 2014, Katrin schreibt:

    sooo anklagend!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Die ganze Schande Spaniens lastet auf seinen Schultern

Switch to our mobile site