4th Juni 2008

David Hammerstein für die Rechte der Tiere

Auch David Hammerstein, der Europaabgeordnete der Grünen und Vizepräsident der Tierschutzgruppe vom Europäischen Parlament kämpft für die Rechte der Tiere.
Hammerstein bezeichnet die zahlreichen Feste in denen die Misshandlung von Tieren als Zeitverteib gilt als moralisch schandhaft, Stierkampf, Stiertreiben, Hahnenkämpfe und vieles mehr, die lebewesen leiden unter den menschliche Scheußlichkeiten unter dem hedonistischen und festlichen Argument „Spaß zu haben“.

gato-trato-gigne-tiff.jpg

Seine Konzept:

Zehn Gebote gegen die Misshandlung und Tortur von Tieren
in örtlichen Volksfesten

Gegen sinnlose Grausamkeit an Tieren und hin zur Abschaffung der Tortur bei traditionellen
Volksfesten

Gegen Misshandlung bei Volksfesten und hin zu gesetzlichem Schutz und Respekt für Tiere

Gegen die Ausbildung in der „Kunst des Tötens“und hin zur Ausbildung in Respekt und Pflege
für Tiere

Abschaffung der Subventionen der öffentlichen Hand für Stierkampffeste

Gegen die Übertragungen von Stierkampf-Programmen in Fernsehen und hin zum Pflichtfach Rechte der Tiere

Wir als Vertreter im Kampf für das Wohlergehen der Tiere sind die Mehrzahl

Gegen den „Ausnahmestatus“ des Stierkampfes hin zu einer Gesetzgebung, die die Würde und Rechte aller Tiere gewährleistet

Verbot von Veranstaltungen mit Tieren, um nicht Menschen in Gefahr zu bringen

Schutz der Kinder gegen die Stierkampfveranstaltungen

Von der öffentlichen Förderung des Stierkampfes hin zur Erklärung der Städte und Volksfeste ohne Stierkämpfe

tetedavidjpeg-2.jpg

Mittwoch, Juni 4th, 2008, 03:28 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - David Hammerstein für die Rechte der Tiere

Switch to our mobile site