10th Juni 2008

Stierquälerei in Brüssel am Pranger

350 000 € kostete es der Stierkampflobby, für ihre brutale Tierquälerei am 4. und 5 Juni mit einer Multimediashow im Europaparlament zu werben. Mit weit geringerem Aufwand veranstalteten hypermotivierte Stierkampfgegner aus mehreren europäischen Ländern eine Gegenaktion in den Räumen des Parlaments. Begleitend wurde von ihnen eine aufklärende Internetseite geschaffen, um den heuchlerischen Argumenten der Stierkampfadepten zu entgegnen: bullfighting free europe Mit dieser Seite wird Punkt für Punkt das Lügengebäude der Stierkampfveranstalter zum Einsturz gebracht und ihrem nebulösen Lügengebilde in sachlicher Form der Schleier genommen. Bezeichnend für die Lügenpropaganda der Stierquäler ist, dass sie fälschlicherweise den belgischen Abgeordneten Gérard Deprez als Unterstützer ihrer Propagandaschau für sich vereinnahmten.

Dies und weitere Neuigkeiten von Anke und Karl Daerner bei STOP CORRIDA

logo.jpg

Dienstag, Juni 10th, 2008, 23:06 | STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Stierquälerei in Brüssel am Pranger

Switch to our mobile site