18th Juni 2008

Neuigkeiten von Mariangeles aus Badajoz

Begleitet von Paco Vera und ihrer Tierärztin Doña Camino und Ana und ihrer Schwester, zwei kompetenten Damen die ihr und ihrer Arbeit den Rücken stützen, nahm Mariangeles den Termin bei im Rathaus von Badajoz war. Empfangen wurden sie von Doña Cristina Suarez Barcena, der Gesundheitsinspektorin und ihrem obersten Vorgesetzten José Antonio Chueca. Der Bürgermeister konnte nicht anwesend sein, es ist aber ein Treffen mit ihm für den 11. Juli vorgesehen, ihr wurde aber versprochen, dass eine Lösung des „Problemes“ angestrebt wird.
Mariangeles hat das Gefühl „auf dem richtigen Weg zu sein“ und einen Schritt nach vorne getan zu haben, obwohl es sehr anstrendegn ist „einen so schweren Karren vorwärts zu ziehen“ so Mariangeles. Eventuell besteht die Möglichkeit, dass sie ein städtisches Grundstück zugewiesen bekommt, um dort ihre Tierschutzarbeit fortzusetzen.
Ein herzliches Dankeschön von Mariangeles an alle die sie unterstützen, die Unterschriften der online Petition hat sie der Stadt vorgelegt.

SOS Mariangeles

Mittwoch, Juni 18th, 2008, 00:13 | Allgemein | kommentieren | Trackback

3 Kommentare zu “Neuigkeiten von Mariangeles aus Badajoz”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 18. Juni 2008, Jeannette schreibt:

    Wäre viel zu schön um wahr zu sein…ich drücke ganz fest die Daumen, dass Mariangeles ihre Arbeit fortsetzen kann…sie ist so wertvoll!!!

    Vielleicht hat diese Petition doch endlich einmal Gehör gefunden.
    Macht bitte weiter damit und gebt niemals auf!!! Auch ein kleiner Schritt in eine bessere Zukunft, ist ein riesengroßer, für die Tiere dieser Welt…

  2. 2 18. Juni 2008, NADINE schreibt:

    ICH DRÜCKE MARIANGELES DIE DAUMEN DIE TIERE BRAUCHEN SIE
    UND SIE BRAUCHT JEDE UNTERSTÜTZUNG DAS SIE WEITER MACHT
    ICH WÜNSCHE VIEL VIEL GLÜCK

  3. 3 20. Juni 2008, M.Enders schreibt:

    Mariangeles MUSS unbedingt ein eigenes Grundstück bekommen,
    damit sie endlich unter angemessenen Bedingungen ihre tolle
    Arbeit fortsetzen kann.
    Werde ihr ein Riesenpaket mit vielen wichtigen Sachen (Medizin,
    Geld, etc.) schicken, wenn sie endlich einen sicheren Platz für
    die Hundis hat. Das muß jetzt einfach funktionieren, kann doch
    nicht so schwer sein, ein geeignetes Grundstück zur Verfügung
    zustellen. Daumen sind fest gedrückt.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Neuigkeiten von Mariangeles aus Badajoz

Switch to our mobile site