18th Juli 2008

Ein Schicksal von vielen

Pferde, Esel, Ponys, immer wieder erreichen mich Meldungen misshandelter, vernachlässigter Tiere.
Diesmal konnte eine ca. zwanzig Jahre alte Eselin vor dem sicheren Tod gerettet werden. Isabel, so heißt die Retterin, ließ bei der Seprona nicht locker, bis diese die Besitzer überzeugen konnte die Eselin abzugeben. Das Tier befand sich an einer Kette, geschwächt, misshandelt, hungrig und durstig. Nun befindet sich die Eselin in einer Tierklinik in Cordoba und wird wieder auf die Beine gebracht. Ein trauriges Schicksal von so vielen…..

burra003.jpg
burra002.jpg
burra001.jpg

Freitag, Juli 18th, 2008, 00:05 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Ein Schicksal von vielen

Switch to our mobile site