23rd Juli 2008

Hab‘ ich ein Leben, bevor ich sterbe?

Und wer wird sich an mich erinnern?
Meine schlimmste Strafe ist nicht, hier zu leben.
Am schlimmsten ist, nicht zu wissen, ob ich hier jemals herauskomme.
Wir sterben hier an gebrochenem Herzen, an Einsamkeit, an Heimweh, am Vergessenwerden und durch Hinrichtung!
Wir werden zu vergessenen Wesen für die Willkür des menschlichen Willens.
Los Barrios-Algeciras

image0013.jpg

HEROES DE CARRETERA Helden der Straße

Los Barrios ist eine von vielen schrecklilchen Perreras, diese ist in Algeciras.

Mittwoch, Juli 23rd, 2008, 01:09 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Hab‘ ich ein Leben, bevor ich sterbe?”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 23. Juli 2008, patrick bachofner schreibt:

    Wie kann der Mensch nur so gedankenlos und grausam sein ? Liebe und Wissen, Mitgefühl und Weisheit, zählen diese Werte nichts mehr ? Grausamkeit,ob gegen Menschen oder gegen Tiere, wird sich früher oder später gegen den Verursacher richten.
    Schliesslich sind wir Menschen nicht die Krone der Schöpfung, sondern nur ein Teil des ganzen. Jedoch liegt es in unserer Verantwortung, ob aus dieser Welt ein lebenswerter Platz für ALLE Lebewesen wird oder nicht. Offensichtlich haben das viele Menschen vergessen.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Hab‘ ich ein Leben, bevor ich sterbe?

Switch to our mobile site