25th Juli 2008

Speziesismus

Das Leid der Tiere die der Fleischgewinnung dienen ist groß, nicht nur in den Mastbetrieben fristen sie ein jämmerliches Dasein, auch ihre letzte Reise zum endgültigen Ort ihrer Bestimmung, der Schlachterei, ist eine unsagbare Qual für die Tiere. Eingepfercht auf viel zu engem Raum, treten sie ihre Reise in den Tod an. Für einige endetet die Fahrt schon auf der Autobahn, der LKW ist verunglückt und viele Schweine starben.

Der Zeitungsbericht zum Unfall zeigt, wie wenig man an das Leiden der Tiere denkt, ihnen wurde kein Wort des Mitgefühls gewidmet, das einzige Opfer von dem man spricht ist der Lastwagenfahrer, Defensanimal hat Recht mit seiner Behauptung, dass diese Tiere nur als Produkte angesehen werden, ausgebeutet, vom ersten Atemzug an zum Tode verurteilt, von vornherein verurteilt zu einem Leben, welches als solches gar nicht mehr bezeichnet werden kann, in einer Einrichtung die einem KZ gleichkommt.

Europapress

camion-cerdos-271007-web.jpg

VIDEO bei Defensanimal

Siehe auch: Das Leiden der Schweine

logo_blue1.gif

Freitag, Juli 25th, 2008, 02:16 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Speziesismus

Switch to our mobile site