11th August 2008

Aktionsaufruf 07.09.2008: Rettet Stier vor Lanzentod

Liebe Tierfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,

wie jedes Jahr steht wieder einmal das grausame Volksfest „toro de la vega” in Tordesillas, Castilla y León, Spanien, bevor.
Bei diesem schrecklichen, (s)tierverachtenden Anlass wird ein Stier unter mittelalterlichen Lanzen einen grausamen Tod finden.

Weitere Informationen über dieses entsetzliche “Turnier” finden Sie unter:

Schluss mit der Folter der Stiere in Tordesillas!

AGSTG Toro de la Vega – Stiergemetzel in Spanien

Doch wir benötigen die Hilfe Europas, um Druck auf die spanische Regierung ausüben zu können.

Deshalb bitten wir alle Tierrechts- und Tierschutzgruppen Europas um ihre Unterstützung.

Am 07.09.2008 schlagen wir vor, dass europaweit vor möglichst vielen spanischen Botschaften und Konsulaten gegen diesen Irrsinn protestiert wird.
Dies kann eine Mahnwache, eine Demo, eine Protestaktion, …… was auch immer sein.
Bitte helfen Sie den (S)tieren in Spanien und organisieren bzw. beteiligen Sie sich an einer solchen Protestaktion.

Während Ihrer Aktion können Sie der spanischen Botschaft noch einen Protestbrief übergeben (stellen wir Ihnen auf spanisch so wie auf deutsch zur Verfügung).

Wenn Sie diese Aktion unterstützen möchten oder weitere Informationen wünschen, dann melden Sie sich doch bitte bei mir unter folgender E-Mail-Adresse:
cwaggershauser@gmail.com

Beste Grüße aus Spanien

Caroline Waggershauser

PACMA
Antistierkampfpartei Spanien

3 Kommentare zu “Aktionsaufruf 07.09.2008: Rettet Stier vor Lanzentod”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 12. August 2008, dr. Rumi Becker schreibt:

    sehr geehrte damen und herren,

    “kultur”eines volkes ist die auslese seiner geistgen errungenschaften. Gehört etwa auch der qualvolle tod eines hilflosen Stieres durch die hand eines blutrünstigen psychopathen,des torreros, auch zu der spanischen kultur?
    so lange die perversen stierkämpfe nicht abgeschafft sind, werden viele ärzte in europa, mitglieder und sympathisanten der organisation Ärzte für Tiere- europäisches netzwerk, auf spanien als reiseland verzichten.

    Mit tiefster empörung
    dr. rumi becker

    http://www.aerztefuertiere.de/

  2. 2 5. September 2008, Martin Reifinger schreibt:

    ich kann einfach nicht glauben, daß diese feige und unfaire Art, ein Tier zur reinen Unterhaltung zu Tode zu martern, mit der Selbstachtung und dem Selbstverständnis der Spanier vereinbar ist! Es bleibt eine Minderheit von primitiven Sadisten, die Gefallen an solchen Gemetzeln finden. Ein Politiker mit Rückrat müßte imstande sein, solche überkommenen, mittelalterlichen Traditionen abzustellen!

  3. 3 10. September 2008, steffenhagen,doris,dr. schreibt:

    solange die tierquälerei (auch hunde usw.)reise ich und meine bekannten nicht nach spanien.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Aktionsaufruf 07.09.2008: Rettet Stier vor Lanzentod

Switch to our mobile site