29th August 2008

Tierrechtler auf der Anklagebank

Beim letzten „Angriff auf die Arena“ der Aktivisten von Igualdad Animal wurde einer von ihnen tätlich von einem Torero angegriffen, jedoch steht jetzt, nach nur 2 Monten nicht der Torero auf der Anklagebank sondern die Tierrechtler. Für spanische Verhältnisse sehr schnell, wenn man bedenkt, dass es 8 Monate gedauert bis Jaime Ferrero und seine Kumpanen, die Katzenmörder der Volkspartei zur Rechengschaft gezogen werden.
Am 4. September wird der Prozess gegen die Aktivisten von in Barcelona stattfinden, ein Prozess gegen diejenigen, die Leben schützen wollen, ein Strafverfahren gegen mutige Menschen die für die für die Abschaffung der Tauromachie kämpfen, der agressive Torero bleibt völlig ungestraft.
Ganz egal wie dieser Prozess enden wird, solange unschuldige Stiere getötet werden, werden pazifistische Aktivisten ihre Aktionen für die Abschaffung der Stierkämpfe weiterführen.

9. September
9.50 h
Salle de Audiencias del Juzgado de Instrucción nº 27
Pº de Lluís Companys 1-5 2ª planta

Freitag, August 29th, 2008, 00:15 | Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Tierrechtler auf der Anklagebank”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 3. Februar 2009, Heck, Angela schreibt:

    Ich wünsche mir immer wieder, das die feigen Bestien in den ekelhaften Arenas, in denen die wunderschönen Stiere
    auf ganz feige, hinterhältlerische, grausame,widerliche Art ermordet werden, einen bestialischen Tod erleiden, mindestens so, wie die armen unschuldigen Stiere. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wieso Spanien in die EU aufgenommen werden konnte.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Tierrechtler auf der Anklagebank

Switch to our mobile site