3rd Dezember 2008

Die Stierquäler verlieren weiter an Boden / Stop Corrida

Mehr und mehr geraten die spanischen Stierquäler in Bedrängnis. Der Rückgang des Interesses der Bevölkerung an ihrer blutigen Leidenschaft und die erfolgreichen Aktionen der Stierkampfgegner machen ihnen das Leben schwer. Mit Recht befürchten sie, dass ihre letzten Bastionen in Katalonien, Barcelona und Tarragona, ins Wanken geraten. Ihre südfranzösischen Folterkumpanen beobachten besorgt die Entwicklung im Nachbarland und ängstigen sich vor der Ansteckungsgefahr.
Dass die Stierquäler Grund zur Beunruhigung haben, zeigen Ihnen heute unsere Neuigkeiten:

* Katalonien: Wieder eine neue Stierkampf freie Stadt
* Portugal: Stierkampfarena wird in Museum umgewandelt
* Sevilla: Corrida-Weltausstellung in Gefahr
* Katalonien: Stierkampfanhänger in der Defensive
* Toreros wollen spanisches Baskenland boykottieren
* Französisches Baskenland: Arena von Bayonne im Defizit


logo.jpg

Mittwoch, Dezember 3rd, 2008, 12:23 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Die Stierquäler verlieren weiter an Boden / Stop Corrida

Switch to our mobile site