23rd Dezember 2008

Von Blei durchsiebt

Diese Podenca wurde im Randgebiet von Albacete gefunden, durchsiebt von Bleikugeln, das Gewebe nekrotisch. Die Operation hat die junge Hündin gut überstanden, auch wenn sie ein Ohr und ein Auge verloren hat.

fortuna03.jpg
fortuna01.JPG
fortuna-02.JPG


Asociación Protectora de Animales y Plantas
El Arca de Noé (Albacete)

Dienstag, Dezember 23rd, 2008, 03:07 | Allgemein | kommentieren | Trackback

4 Kommentare zu “Von Blei durchsiebt”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 24. Dezember 2008, Bettina Breßler schreibt:

    Ich finde keine Worte. Mit welch widerlichen Gestalten müssen wir uns das Fleckchen Erde teilen?
    Der armen Maus alles alles gute, das sie ein Heim findet und erfährt was LIEBE ist.
    Ich möchte an der Stelle der Frau danken die uns diese Seite ermöglicht.
    Allen anderen wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest…

  2. 2 24. Dezember 2008, Jeannette schreibt:

    Ich möchte mich Bettinas Worten anschließen.
    Eigentlich fehlen mir immer noch die Worte…

    Kleine Maus, auch von mir, von Herzen alles Gute und ganz viel Liebe. Sei tapfer, du hast schon so viel geschafft. Ich weis nicht, ob man diese Schuld jemals vergeben kann…aber es werden andere Menschen kommen…die dich so lieben, wie du es verdient hast…

    Meinen Weihnachtswunsch habe ich an anderer Stelle niedergeschrieben, in der Hoffnung auf Erkenntnis und eine bessere Welt.

    Ich danke allen…die ein Herz haben…den vielen Menschen vor Ort, die tagtäglich ihr Bestes geben…den Helfern die Leben retten und für eine bessere Zukunft kämpfen…Menschen die aufnehmen und Liebe schenken…und nicht zu vergessen die Webmasterin, die uns nicht nur diese Seite ermöglicht, sondern auch hilft wo sie kann…für eine bessere Welt.

    Eine besinnliche Weihnacht und in Gedanken an die vielen armen Seelen, die noch auf Wärme und Liebe warten.
    Jeannette

  3. 3 26. Dezember 2008, Adriana schreibt:

    ich kann mich auch nur Bettina anschliessen …bei mir kommt richtig Hass gerade hoch ,die arme Podenca maus ,Gott ,was hat sie durchgestanden ich bin fassungslos leute

  4. 4 26. Dezember 2008, Lydia Schloh schreibt:

    Ich bin schockiert. Ich habe im Tierschutz schon viel gesehen. Denke immer es ´kann nicht mehr noch schlimmer werden. Aber mittlerweile habe ich eine andere Meinung zu diesem Thema. Es kann.
    Ich kann dazu nur mehr sagen.
    Wer die Menschen kennt, liebt die Tiere.
    Natürlich auf nicht alle Menschen dieser Welt gerichtet.
    Es gibt Gott sei Dank viele liebe Tierschützer die sich einsetzen für dieses Elend auf dieser Welt.
    Danke
    Lydia

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Von Blei durchsiebt

Switch to our mobile site