8th April 2008

Weltweite Proteste gegen das Robbenschlachten in Kanada

AnimaNaturalis ruft energisch in der ganzen Welt dazu auf, gegen eine der weltweit größten Tötungsaktionen von marinen Säugetieren zu protestieren. Es werden Tausende von Robben an der Küste vom Golf von San Lorenzo in Kanada, sterben. Die Jagdsaison hat dieses Jahres am vergangenen Freitag, 28. März angefangen, sie werden 275.000 jungen Sattelrobben, 5.000 mehr als im vergangene Jahr, ermorden.

In diversen Länder der Welt protestieren die Aktivisten vor den kanadischen Botschaften oder Konsulaten, aber auch vor ihren eigenen Regierungen, um das Ende dieser grausamen und gnadenlosen Tötung zu fordern. AnimaNaturalis hat schon in Venezuela, Mexiko, Kolumbien und Chile protestiert und nun bald werden sie auch in Spanien für eine Abschaffung der Robbenjagd, gemeinsam mit anderen großen Tierrechtsorganisationen, ihre Stimme erheben.

AnimaNaturalis, Fundación Altarriba, Los Verdes, PACMA, CACMA, FAADA y Libera werden am 10. April in Madrid und Barcelona und Malaga demonstrieren, jeweils ab 17 Uhr.

Madrid: vor der kanadischen Botschaft (Calle Núñez de Balboa 35, Esq. Goya, metro Velázquez).
Barcelona: oficina comercial de Canadá (Plaza Cataluña 9, esq. Rambla de Cataluña
Málaga: spanisches Konsulat, Plaza de la Malagueta 2 (frente Rest. Antonio Martin)

banerboletinfocasos6.jpg

Viel Infos und Petitionen zum Thema finden Sie auf dieser deutschsprachigen Website:

logo4.jpg

Allgemein, Tierschutz weltweit | 0 Kommentare

8th April 2008

Die Revolution hat begonnen!

Eine Revolution wird kommen…
eine friedliche Revolution, wenn wir genug Weisheit besitzen…
mitfühlend, wenn wir genügend Herz haben…
aber eine Revolution wird kommen, ob wir wollen oder nicht.

J.F. Kennedy

Allgemein | 0 Kommentare

8th April 2008

Und Sevilla hat gezittert!

Ja, Sevilla hat gezittert, mit über tausend Demonstranten, die gestern durch die Straßen von Sevilla gezogen sind, zusammengerufen durch CACMA und den Grünen von Andalusien, unter der Devise “Nicht mit meinen Steuern!”
Colectivo ACMA

Auch einige Aktivisten von Libera tauchen in Sevilla auf, um die Demonstration zu unterstützen, von der wir von vornherein wussten, dass das ein Erfolg wäre. Auf diesem Foto sind wir mit zwei Mitgliedern von Lyvon zu sehen, die Autoren des Liedes ” Juan Lado Cagón “, gewidmet dem Hundemörder von Galicien oder dem neuesten Song “Caballo de Picasso” und auch Francisco Garrido von “Los Verdes” (den Grünen)
animalmusica

sevilla1p.jpg
Auch Mitglieder anderer Vereinigungen sind herbeigeeilt, um an einer Demonstration teilzunehmen, die zweifellos schon historisch ist, obwohl der Erfolg den andalusischen Aktivisten und seinem Konvocanten zuzuschreiben ist, aufgrund einer tadellosen Organisation und Zusammenhalts.
sevilla2p.jpg
Manche Nachrichten und Kommentare haben gezeigt, das es eine Demonstration von “mutigen “, während der Feria de Abril (Jahrmarkt des Aprils) und in einer der am meisten Stier-angesehenen Städte des spanischen Staates war, aber sicher ist, dass nicht nur die touristischen beladenen Busse der Ausländer uns ihre Begeisterung zeigten, sondern auch die Mehrheit der Autos, die unsere Wege kreuzten, uns Zeichen der Unterstützung gaben, die meisten waren aus Sevilla oder Andalusien.
sevilla3p.jpg
Die andere Seite der Medallie fand man zwischen dem unbeschreiblichen Publikum, das auf den Platz zuging. Wir konnten an einer hispanischen Sonntagsparade teilhaben, die vom Anzug bis zur Jacke geschniegelt und gestriegelt mit feingekämmten, pomadisiertem Haar daherging, Einsteckkamm oder Nelke am Revers, mit Bierbauch, welche in eindeutiger klarer Form zeigt, dass dieses Schauspiel im Sterben liegt, auf dem Weg des Erlöschens ist, … oder beides.
sevillafauna1p.jpg
sevillafauna2p.jpg
sevillafauna3p.jpg

www.liberaong.org
www.latortura.es
www.stopourshame.com
www.barcelonamata.org
www.animallapelicula.com

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2008 April 08

Switch to our mobile site