22nd Februar 2009

Willkommen im Leben NUT

Diese Galga namens NUT ist 10 Monate alt und wiegt gerade mal 10 kg. Ihr Körper ist voller Brandwunden, man hat auf ihm Zigaretten ausgedrückt, ihre Schnauze zeigt die Spuren von Messerschnitten. Wir brauchen eine andere Welt und sie werden es möglich machen. Kinder wie Alexandra und seine Feunde, die diese Galga gerettet haben.
Willkommen im Leben NUT!

Die Geschichte von NUT

Die Geschichte der Galga NUT ist eine von vielen, Nut, eine von vielen Galgas die den Horror überlebt hat, die Quälere und die Ignoranz der Justiz. Währen der Justizminister dieses Wochenende Hirsche hinrichtete und berichtetet, dass er dies gewöhnlich nicht macht, sondern nur die sogenannte niederwildjagd ausübt, NUT (gezwungen ist dies zu tun), litt sie unter Verbrennungen von Zigaretten, Messerschnitten und Hunger. Aber diesen Nachmittag hatte sie Glück, ihr Weg kreuzte den von Alejandra und ihren Freunden, einer Gruppe sehr junger Leute aus Sevilla, unfähige, die Folter zu unterstützen, der Nut unterwurfen war, haben sie sie losgekauft; ihre körperliche Unversehrtheit riskierend, auf ihr Herz vertrauend.

Und bei der Hilflosigkeit die wir mit jeder NUT, mit jeder ARA, mit jedem ALF, mit jeder PIRULETA und jeder CARRY fühlen, weil es nichts nützt zu schreien, es nicht nützt sie Hurensöhne zu nennen, weil es nicht nützt Briefe an diejenigen zu schicken die uns regieren,
weil es nichts nützt, es im Fernesehen anzuklagen…bei dieser Hilfslosigkeit und dieser Nacht treffen wir uns mit Alejandra und ihren Freunden, mit all diesen wunderbaren Menschen, die eine bessere Welt bewirken werden, weil morgen oder vielleicht übermorgen, der welcher Justizminister ist, denjenigen in Haft schickt, der an Wochenenden Tiere tötet.

SOFIA El Refugio Escuela

Siehe auch: Zuviel Leid

Sonntag, Februar 22nd, 2009, 03:24 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Willkommen im Leben NUT

Switch to our mobile site