30th März 2009

ASANDA / Petition: Gegen das Fest “Beas de Segura”

a98-4.jpg
a05-01p.jpg

Ich habe die Grausamkeit und Misshandlung der für die Festtage von St.Marcos in Beas de Segura (Jaén) benutzten “vertäuten” Rinder gesehen. Von den durch die Landesregierung angeordneten und unbedingt einzuhaltenden Maßnahmen für die Festlichkeiten ab 2008 bin ich informiert, stelle aber auf Grund des durch ASANDA gesammelten Bildmaterials fest, dass mehrere dieser Maßnahmen nicht anwendet oder falsch anwendet, wodurch die Tiere weiterhin misshandelt werden (Sturz in den Fluss, Tiere in den Kampf gegeneinander hetzen, Stürze aus vollem Lauf durch Fallstricke, Verdrehen des Schwanzes usw.)

Ich weise Sie nochmals darauf hin, dass die Einhaltung des Gesetzes zum Schutz der Tiere Pflicht ist und alle Praktiken, wie hier aufgeführt, ein Ende nehmen müssen.

BITTE UNTERSCHREIBEN, JEDE STIMME ZÄHLT:

PETITION: Geschrieben von ASANDA San Marcos 2008 (Beas de Segura, Jaén)

Asociación Andaluza para la Defensa de los Animales

Die Felder mit Sternchen sind Pflichfelder

Nombre * Name

Email * eMail

Dirección Adresse

Ciudad Stadt

Provincia Provinz

Código Postal PLZ

País * Land

Cómo mostrar el nombre en el listado * anonym
Benutzernummer
Name
DNI Personalausweisnummer

Comentario Kommentar

Montag, März 30th, 2009, 21:23 | PETITIONEN, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “ASANDA / Petition: Gegen das Fest “Beas de Segura””

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 10. April 2009, STOJKOVIC schreibt:

    POOR GALGOS SHAME ON YOU SPAIN, YOU HAVE NOT YOUR PLACE IN EUROPE

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - ASANDA / Petition: Gegen das Fest “Beas de Segura”

Switch to our mobile site