8th August 2009

Ein Lächeln zählt mehr als tausend Worte

Das ist das Lächeln des Lebens, der Freiheit, der Liebe, des Mitleids, der Freude, des Respekts, der Illusion, der Hoffnung, des Lichts.

Das Lächeln eines freigekauften Schweinchens der Fleischindustrie.

Es war im Schlachthof um gemästet und zum Schlachter gebracht zu werden.
Aber er und einige seiner Geschwisterchen hatten Glück gehabt.

Mach dir nicht vor, es muss nicht dein Stück Schinken sein, lerne das Leben zu respektieren.
Ein Geschmack rechtfertigt nicht seinen Tod.

Wie kannst du das Leben eines unschuldigen Wesens aufessen?
Wie kannst du seine Unschuld ausnutzen?
Wie kannst du verlangen, dass andere für dich töten?
Weißt du was Empathie bedeutet?

Werde Vegetarier und vergiß nicht sein Leben.

Denke nach, bevor du ißt.

Siehe hierzu auch:

Das Projekt Pig-Vision begleitet zwei Ferkel-Brüder mit sehr unterschiedlichen Schicksalen von der Geburt an. Eines der Ferkel wird auf einen Gandenhof ziehen, der Bruder wird sein Leben in einer Schweinemastanlage verbringen.


logo_pig-vision.png

Samstag, August 8th, 2009, 23:33 | VIDEOS | kommentieren | Trackback

5 Kommentare zu “Ein Lächeln zählt mehr als tausend Worte”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 9. August 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Ein sehr schönes Gedicht wir sind seit 11Jahren Vegetarier aus tierliebe und die hört nicht wie bei den meisten bei Hund und Katze auf.Wir sind stolz und glücklich das kein Tier wegen uns Leiden und dann sterben muß.Schade das soviele Fleisch fressen ohne zu begreifen welch ein Leid es für die Tiere bedeutet.

  2. 2 10. August 2009, Claudia schreibt:

    Ja auch hier ist wieder einmal mehr die kranke und schizoide Haltung so vieler Tierschützer zu erkennen.
    Hunde und Katzen aus dem Ausland importieren,freigekauft von dreckigen Perras um Gutmensch zu spielen,und die Statistik zu schönen für diese Drecksäcke von Perrara betreiber,dann aber ab nach Hause zum Schweinebraten,SChnitzel oder Hamburger aus dem billig Discounter!
    Tierschützer oder solche die sich zumindest so nennen,darf man NICHT ernst nehmen solange der Vegetarismus nicht auch zu Ihrem Alltag gehört!

    Claudia Stampa

  3. 3 10. August 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Endlich mal jemand der es auch so sieht das ist nämlich bis heute der einzige Kommentar dazu.Wir haben zum Thema Fleisch schon soviele male einen Kommentar geschrieben und waren jedesmal die einzigen hier das sagt uns mal wieder alles.Ich war vor Jahren mal hier bei uns im Tierschutz und hab da geholfen wir hatten einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt um Geld zu sammeln wir waren mehrere Frauen.Doch plötzlich holte sich die erste Fleischkäse kam an den stand zurück und stand da mit dem Fleischkäse.Ich war total entsetzt über so ne Einstellung und bin dann gegangen weil ich mich so geschämt habe das war mein letztes mal in diesem verlogenen Verein.Einfach unglaublich und niemand dort hats verstanden und eine Sache die völlig iakzeptabel ist für uns

  4. 4 11. August 2009, Claudia schreibt:

    Jaeider kenne ich das auch zur Genüge,zuerst Hündchen und Kätzchen streicheln ,dann Lämmchen fressen!
    Und genau da hört der Spass für mich auf!
    Entweder man ist Hunde und Katzenschützer oder man ist Tierschützer.
    Die erste Kategorie nenn ich HUnde und Katzenfreunde,die zweiten sind die wahren Tierschützer ,nämlich die das ganze Elend der Tiere reflektieren können, und dann dem Fleischkonsum Adieu sagen!

  5. 5 13. August 2009, lydia schreibt:

    Gott sei Dank bin ich schon seit ca. 16 Jahren Vegetarier.

    Mir stockt jedesmal der Atem wenn ich einen Tiertransporter zum Grazer Schlachthof fahren sehe. Die traurigen Augen….

    Einfach schrecklich.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Ein Lächeln zählt mehr als tausend Worte

Switch to our mobile site