15th August 2009

Stiertreiben mit tödlichem Ausgang

Heute morgen ist beim Stiertreiben im nordspanischen Peñafiel (Valladolid) ein 53jähriger Mann durch einen Hornstoß in den Unterleib tödlich verletzt wurden, zwei weitere Läufer wurden schwer verletzt, ihr Zustand ist aber nicht lebensbedrohlich.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein Läufer in Tudela de Duero (Valladolid).

Quelle: abc.es

Samstag, August 15th, 2009, 23:23 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

4 Kommentare zu “Stiertreiben mit tödlichem Ausgang”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 16. August 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Selber schuld wir haben null Mitleid hoffentlich hats schön weh getan!Mit den armen Stieren hat auch niemand Mitleid sie werden so gequält wenn man oben das Video sieht kann man nur weinen mir jedenfalls snd die Tränen gekommen.Deswegen sag das ist halt so wenn man an so einer scheiße teil nimmt.

  2. 2 17. August 2009, Claudia schreibt:

    Habe ich auch gerade gedacht!
    Mitleid hat dieses Pack mit Sicherheit keines verdient.
    Es sollte noch viel mehr passieren,sprich es sollte noch viel mehr Tote geben,nur schon als Abschreckung!

  3. 3 17. August 2009, Sabine schreibt:

    …Treffer… versenkt… wieder ein Blöder weniger…………
    und 2 die wahrscheinlich ihr Glück nicht zu schätzen wissen und beim nächsten Mal (sofern es ein nächtes Mal gibt…) wieder dabei sein werden………

  4. 4 20. April 2012, Nicole schreibt:

    Wenn Menschen mit den verletzten und getöteten Menschen noch Mitleid haben sollten dann müsste denen das Selbe passieren und noch viel Schlimmeres!

    Ich finde es genau so richtig das geschieht denen recht sie hätten noch viel schlimmeres verdient!!!!!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Stiertreiben mit tödlichem Ausgang

Switch to our mobile site