26th März 2009

STARS ist online!

stars_storylogo_m.png

Die von Ärzte für Tiere e.V. gegründete Internetplattform STARS, eine Tierschutzkoalition für die Rechte der Straßentiere in Europa ist online, zuerst einmal mit einer wichtigen Petition für die Unterstützung der “Schriftlichen Erklärung” der drei Europaabgeordneten Alain Hutchinson, David Hammerstein und Neil Parish zum Wohlergehen von Haustieren und streunenden Tieren.

Tierschutz ist sehr vielen Menschen wichtig, Tiere haben keine Stimme, wir müssen sie ihnen geben, doch noch immer haben nicht genug Abgeordnete die “Schriftliche Erklärung” unterzeichnet damit das Thema in der EU aufgenommen wird. Um diese wichtige Erklärung zu unterstützen wurde von STARS u.a. eine Petiton ins Leben gerufen.

Bitte geben auch Sie den Tieren Ihre Stimme, unterschreiben, verbreiten und verlinken Sie die PETITION. Das folgende Banner ist mit der Startseite von STARS verlinkt, dort finden Sie neben wichtigen Informationen auch die online-Petiton und die Banner zur Verlinkung. Die Webseite ist bisher zweisprachig (englisch / deutsch), spanisch und französich folgen noch.

stars_linkbanner_l.png

Allgemein, PETITIONEN | 0 Kommentare

26th März 2009

Vegetarische Superhelden

g23-46752.jpg

Den WELTWEITEN TAG OHNE FLEISCH zelebrierte AnimaNaturalis mit einem Straßenkarneval in Barcelona. Eine fleischlose Ernährung verbessert die Gesundheit und jeder sollte darüber nachdenken, wie sehr sich der zustand unseres Planeten verschlechter und wie viele Millionen von Tieren jedes Jahr durch den Konsum von Fleisch sterben müssen.

Fotogalerie: Día Sin Carne en Barcelona

animanaturalis2.gif

Allgemein | 0 Kommentare

26th März 2009

Die Tragödie einer Rasse

Auch Carmen Cervera, die Baronin Thyssen-Bornemisza, ist entsetzt über das in Spanien allgegenwärtige Erhängen der Galgos. Die in Villatobas / Kastillien-La Mancha gefundenen Skelette sind ein Beweis von vielen, entsorgt werden die Galgos auf vielfältige Art, erhangen, erschossen, in einen Brunnen geworfen, skrupelos und ohne Gnade.

Man hat Proben genommen um festzustellen, wie lange schon Galgos auf dieser ehemaligen Mülldeponie getötet werden, man wird nach Microchips suchen, um Täter ermitteln und verurteilen zu können.

Die Baronin von Thyssen übergab sichtlich entsetzt über die Misshandlung der Galgos, mit stockender Stimme und Tränen in den Augen über 22 000 Unterschriften der Regierung der Provinz, um den Schutz der Galgos bittend. “Diese Leute haben kein Herz, was ist los mit diesen Leuten, was passiert auf der Welt…”, so die Baronin.

Schätzungsweise 50 000 Galgos werden am Ende der Jagdsaison getötet, wann endlich setzt sich die Regierung für ihren Schutz ein?

Siehe auch:
Eine Baronin die sich für den Schutz der Galgos einsetzt
Der Friedhof des Grauens

Europa Press

Allgemein, VIDEOS | 3 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 März 26

Switch to our mobile site