16th Oktober 2009

Anti-Stierkampf Demonstration in Jaén am 17. Oktober

jaen-2009.jpg

Dieses Jahr wurden Demonstrationen und Kundgebungen in allen andalusischen Provinzen verwirklicht, wenn die Taurinos dachten, dass die Verteidiger der Tierrechte sich nicht in Jaén mobilisieren, irrten sie sich, am 17. Oktober wird man auch in Jeán für die Abschaffung der Tauromachie kämpfen.

cacma8.gif

Aufgerufen zu dieser friedlichen Demonstration haben die Ecologistas en Acción und das Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal /  CACMA.

Die Medien , Presse sowie Radio, haben auf das Ereignis aufmerksam gemacht und werden zwecks Berichterstattung sicher anwesend sein.

STIERKAMPF | 0 Kommentare

16th Oktober 2009

Un amor – Eine Liebe

Mit diesem Video bedankt sich SOFIA El Refugio Escuela bei allen Tierfreunden die dazu beigetragen haben, dass KENIA nun operiert werden kann, die entzündete Gebärmuter und der riesige Tumor können nun dank der Spenden entfernt werden.

KENIA, eine ältere Galga erlebte bisher nur die Hölle auf Erden, ihr zerschundener Körper ist das Resultat ihrer erbärmlichen Vergangenheit als Gebrauchshund eines Galgueros.

Siehe auch:

In der Hölle / Hilfe für Kenia
Kenia, wir sind bei dir

Eine Liebe ist die Übersetzung des Titels des Liedes von Bob Marley, der Soundtrack des neuen Videos von Kenia.

Eine Liebe, die deine, die unsere, eine einzige Liebe, die die zweifache Operation von Kenia ermöglichen wird. Vielen Dank. Danke an alle und jeden einzelnen.

Es gibt viele Tage an denen die wir vor Wut und Hilflosigkeit weinen. Die Verantwortlichen so vieler Tränen fühlen diese einzigartige Liebe nicht. Und viele anderere Tränen vergießen wir vor Freude und Dankbarkeit. Die Verantwortlichen dafür seid ihr und diese einzige Liebe, die uns in nur einem Herzen verbindet. Wir kämpfen weiter. Mit dir an unserer Seite ist es viel einfacher.

SOFIA El Refugio-Escuela

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

16th Oktober 2009

„MAX“, 6 Wochen alt und schon misshandelt

max1.jpg
max2.jpg
max3.jpg

LINARES (Jaen)

Wahrscheinlich gelangweite Jugendliche haben sich einen Spaß daraus gemcht, das kaum 6 Wochen alte Galgobaby MAX mit roter Lackfarbe zu besprühen. Der Kleine hatte über 70% seines kleinen Körpers mit der für ihn sicherlich toxischen Farbe bedeckt. Er wurde sofort in die Tierklinik gebracht, wo man ihn vorsichtig von der klebrigen Substanz befreit hat, leider sind aber auch nach 2 Wochen immer noch Reste auf seinem Köpfchen und dem Rücken zu sehen.
MAX hat sich aber unerwerteterweise sehr schnell erholt und lässt sich von seinem Pflegepapa EDUARDO den ganzen Tag verschmusen. Er konnte bereits die erste Impfung bekommen und nach der Nachfolgeimpfung wird er zu uns nach Tarragona reisen, wo wir ihn sehlichst erwarten

Der Fall von MAX wurde angezeigt aber leider wie so oft in der Zone wird der Fall wahrscheinlich sang und klanglos zu den Akten gelegt werden, denn Spanien ist für die Tiere eine Bananenrepublik der untersten Stufe!

www.pro-galgo-international.org

Kontakt: pro-galgo@total-barcelona.com

Allgemein | 1 Kommentar

16th Oktober 2009

Zirkus-Bären

DAS GANZE LEBEN IN EINEM KÄFIG
SICH DAS FELL IN STÜCKEN AUSREISSEND
MIT KAPUTTEN ZÄHNEN
MIT TOTER SEELE UND TOTEM WILLEN
DANACH ANGEZOGEN MIT HÜBSCHER KLEIDUNG
UM IHRE MISSHANDELTEN KÖRPER ZU VERDECKEN
MÖCHTEST DU, DASS DEINE KINDER DAS SEHEN?
DENK NACH
BRINGE DEINE KINDER NICHT IN ZIRKUSSE MIT TIEREN
SEI KEIN KOMPLIZE DIESER MISSHANDLUNGEN
IN GEDENKEN AN ALLE TIERE
GEFANGENE DER MENSCHLICHEN GIER

ZIRKUS MIT TIEREN
NEIN!!!

BILDER UNSERER AKTIVISTEN

www.cacma.org

VIDEOS | 6 Kommentare

16th Oktober 2009

Kaninchenmord im Baskenland

Unbekannte Tierquäler haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehr als 2000 Kaninchen getötet. Mehrere Personen sind durch ein Fenster in das Gebäude der Farm eingedrungen und haben die Tiere erschlagen. Auch wurde ein Kaninchen erhangen und der Bauch aufgeschlitzt.

Der Eigentümer hat Anzeige erstattet. Ereignet hat sich der Vorfall in Guipúzcoa im Baskenland.
Die baskische Polizei hat mit Ermittlungen begonnen um die Identität der Täter festzustellen und diese verhaften zu können.

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Oktober 16

Switch to our mobile site