18th Oktober 2009

Straßenkatzenelend in Spanien: Hysterie oder Realität?

Heute möchte ich mich, aufgrund eines Kommentars, einmal mit der Thematik des Sterilisierens von trächtigen Katzen beschäftigen. Vorab sei versichert, dass dies niemand auf die leichte Schulter nimmt. Schließlich sind wir Tierschützer die ersten, die das Recht auf Leben eines jeden Lebewesens respektieren.

Aber…….. in welches Leben wird eine Straßenkatze hineingeboren? Wenn das Kätzchen Glück hat und in einem zivilisierten Land unserer Erde geboren wird, dann kann es unter Umständen sogar recht alt werden, denn es gibt viele Privatpersonen und Tierschutzorganisationen, einige sogar nur auf Straßenkatzen spezialisiert, die sich diesem Tier widmen (Fütterung, Sterilisation, Impfung).

Wird das Tier aber nun in einem Land geboren, in dem evtl. sogar die Menschenrechte mit Füssen getreten werden, nun, dann sieht es mit den Überlebenschancen schlecht aus. Viele erreichen nicht einmal das Erwachsenenalter. In den sogenannten armen Ländern, schauen die Leute erst einmal, dass sie selbst etwas zum Essen auf dem Tisch haben.

Und Spanien gehört, wie so viele andere Mittelmeerländer auch, zu diesem armen Teil Europas, in dem obendrein noch dazukommt, dass gerade in diesem Land ganz offiziell und mit öffentlichen Geldern finanziert, Tiere zu Tode gefoltert werden.

Was zählt da schon das Leben einer Katze?

Wie vor kurzem der Freispruch von Jaime Ferrero, dem zehnfache Katzenmörder aus Talavera de la Reina gezeigt hat, ist das Leben einer Katze nichts wert. Trotz Tierschutzgesetzen. Ja, die gibts in Spanien. So unglaublich es auch erscheinen mag. (zum vergrößern auf die Fotos klicken)

gatos-siendo-maltratados.jpg Weiterlesen »

Allgemein | 8 Kommentare

18th Oktober 2009

ALAI sucht ein zuhause

alai03.JPG
alai01.JPG
alai02.JPG

Dieser ausgemergelte Galgo der nur noch aus Haut und Knochen besteht, befindet sich in Obhut von Lidia.
ALAI (Euskera = freundlich) ist ca. 2 Jahre alt, weitere Infos folgen.

Kontakt: galgosceibes@gmail.com

Allgemein | 3 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - 2009 Oktober 18

Switch to our mobile site