25th Oktober 2009

Kampagne: Heizungen für die Katzen von Sevilla

defensa-felina.jpg

Damit die Katzen diesen Winter nicht frieren müssen hat der Tierschutzverein Defensa Felina eine Kampagne ins Leben gerufen und bittet um Spenden.

GESUCHT WERDEN
Spenden um Heizkörper zu kaufen (Stück 12€)
BELOHNUNG
1.000.000
Danke

Asociacion Defensa Felina
IBAN : ES61 2100 2679 3001 1022 3287
BIC/SWIFT : CAIXESBBXXX

logo_df1.gif

Allgemein | 0 Kommentare

25th Oktober 2009

Stiermord beim Wiener Film-Festival

Auf dem Filmfestival in Wien wurde am 23.10. dieses Jahres ein Film über die grausame Welt des Stierkampfs aufgeführt. Doch dieser Film verherrlicht den Stierkampf. Es handelt sich um „Arena“, einem Dokumentarfilm des in Spanien ansässigen Österreichers Günther Schwaiger, der darin die Grausamkeit des Stierkampfs leugnet und das Massaker bei diesem scheußlichen Spektakel als ein ästhetisches Kunstwerk preist.

Klar, dass die Stierkampf-Webseiten voll des Lobes für Schwaigers Machwerk sind. Sie feiern den Propagandastreifen im Hinblick auf die österreichische Herkunft des Autor als „neuen Beweis, dass der Stierkampf wirklich keine Grenzen kennt“ und erwähnen stolz, dass der Film von der österreichischen Regierung gefördert wurde. „Die Idee des Films ist, die Stierkampfwelt zu würdigen, von der Leidenschaft des Publikums bis zur Symbolfigur, welche Toreros in dieser schwierigen Kunst darstellen.“ So wird Schwaiger von den Internet-Aficionados zitiert.

„Arena“ ist nicht der erste Film Schwaigers, in dem Grausamkeiten banalisiert werden. In „Hafners Paradies“ stellte er das Leben eines in Spanien zufrieden lebenden Altnazi dar, ohne diesen Unbelehrbaren kritisch mit seiner Vergangenheit zu konfrontieren.

Weitere Infos über „Arena“ bei sos-galgos.net:

ARENA, Propagandastreifen über die Tauromachie

Bitte protestieren Sie heftig:

Austrian Film Commission : festivals@afc.at, ms@afc.at
VIENNALE, Vienna International Film Festival: office@viennale.at

Falls der Streifen im Fernsehen und in den Kinos auftaucht, sollte auch dann energisch protestiert werden.

logo-stop-corrida.jpg

Protestschreiben, Adresslisten und Briefe, STIERKAMPF | 0 Kommentare

25th Oktober 2009

Gemeinsam ist man stark: NO AL ABANDONO / NEIN ZUM AUSSETZEN

abandono.JPG

Zum ersten Mal haben in Spanien Tierrechtler einer ganzen Provinz zeitgleich ihre Stimme für die Rechte der Gesellschaftstiere erhoben.

Mehr als 2000 Tiere nahmen begleitet von ihren menschlichen Freunden an den Kundgebugungen, die vor den Rathäusern von Algeciras, Almería, Cádiz, Córdoba, Granada, Huelva, Jaén, Málaga und Sevilla stattfanden, teil.

In allen Städten wurden ab 12 Uhr die Pressemitteilungen, die Reformvorschläge für die Verordnung über den Besitz von Haustieren, sowie das von über 40 andalusischen Tierschutzvereinen und Tierheimen unterschriebene Manifest vorgelesen.

Der Akt war ein voller Erfolg, gemeinsam wird man viel erreichen.

cacma8.gif

Siehe auch:

Schluss mit dem Aussetzen!
Misshandlung von Tieren in Spanien

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - 2009 Oktober 25

Switch to our mobile site