10th Dezember 2009

Martha ist nicht unsichtbar

martha.jpg

Martha ist unsere letzte Galga. Man hat sie überfahren, ihr dabei schwere Verletzungen zugefügt, sie ist in einen nahen Park gekrochen um dort zu sterben.

Niemand hat sie gesehen: Weder der Fahrer des Autos, der sie überfahren hat, weder der Rest der Autofahrer, die bei dem Unfall dabei gewesen sind noch die Fußgänger, die in der Nähe spazieren gingen. Niemand.

Wenn du unsichtbar bist: Niemand sieht dich.

Unsichtbare für, die der Unfall dabei gewesen sind aber die Entsetzte die Fotos von Martha sehen würden, blutend. Unsichtbare, für die sie immer noch Junge kaufen, weil sie als eine Handtasche von Hermés ” niedlich ” und teuer sind, das Leiden seiner Mütter vermeidend. Unsichtbare für die Behörden, die immer noch einen grausamen und blutdürstigen “Sport” erlauben, der Tausende von Opfern jedes Jahr verursacht. Aber es gibt, die sie sehen, die wissen, dass die Windhunde und die Podencos ein leidendes und stilles Heer formen, das seinen Schmerz, seine Angst und seine Einsamkeit durch Städte und Straßen schleift. Etwas hat Versuchen und Yolanda geschoben, für den Schalter des Busses, weiter, aus der Ferne zu sorgen; mit den Augen, der Intuition und dem Herzen. Und dort war Martha, seiend, langsam sterbend. Versuchen und Yolanda haben Martha gesehen. Martha war nicht, er ist nicht unsichtbar. Martha hat sich im Leben festgehalten und jetzt wartet in, der sie sieht und sie immer will.

Unsichtbar für die, die bei dem Unfall anwesend waren, die aber entsetzt die Fotos der blutenden Martha sehen würden. Unsichtbar für die, die immer noch Welpen kaufen würden weil sie “niedlich” sind und so teuer wie eine Handtasche von Hermes, dass Leiden ihrer Mütter vergessend. Unsichtbare für die Behörden, die immer noch einen grausamen und blutdürstigen “Sport” erlauben, der Tausende von Opfern jedes Jahr verursacht.

Aber es gibt, die sie sehen, die wissen, dass die Windhunde und die Podencos ein leidendes und stilles Heer formen, das seinen Schmerz, seine Angst und seine Einsamkeit durch Städte und Straßen schleift.

Irgend etwas hat Cata und Yolanda dazu bewegt, aus dem Fenster des Busses zu schauen, weiter weg, aus der Ferne; mit den Augen, der Eingebung und dem Herzen. Und dort war Martha, verblutend, langsam sterbend.

Cata und Yolanda sahen Martha. Martha war nicht, ist nicht unsichtbar. Martha hat sich am Leben festgehalten und jetzt wartet sie auf jemanden der sie sieht und für immer liebt.

SOFIA El Refugio-Escuela
Protectora de animales en Sevilla

Spenden und Infos

Allgemein | 4 Kommentare

10th Dezember 2009

ONICE, ein Schicksal von vielen

onice01.JPG
onice03.JPG
onice05.jpg

Dies ist ONICE, der neueste Notfall von Galgos 112, eine von vielen traurigen Schicksalen die sich in der Obhut der Tierschützer befinden.

Ihr Zustand ist schrecklich, sie ist vollkommen ausgetrocknet, riecht nach Verwesung, mit einem offenen Bruch, voller Wunden, Folge einer Kollision mit einem Auto, man wird alles Notwendige tun um ihr Bein zu retten.

Asociación GALGOS 112: Spendenkonto

www.galgos112.com

Allgemein | 3 Kommentare

10th Dezember 2009

Verteidige ihre Rechte! Demonstration in Valencia am 12. Dezember

cartel-manifestacionok.jpg

Das Landwirtschaftsministerium der autonomen Provinz Valencia will die städtischen Perreras, von denen die meisten sich in den Händen von Tierschützern befinden, an private Unternehmen übergeben.

Das Ministerium beabsichtigt am 15 Dezember eine Gesetzesänderung des Tierschutzgesetzes 4/94 durchzuführen, die es privaten Unternehmen erlauben würde, Auffanglager zu betreiben.

Private Unternehmen die nur nach Wirtschaftlichkeit arbeiten, werden sich nicht um die grundlegenden Ziele des Tierschutzes kümmern, die Weitervermittlung der Tiere und das Vermeiden der massenhaften Euthanasie der Hunde und Katzen.

Aus diesem Grund hat FEDENVA (Federación para la Protección y Defensa del Animal en la Comunidad Valenciana) in Zusammenarbeit mit PACMA (Partido Antitaurino Contra el Maltrato Animal) zu einer Demonstration am 12. Dezember aufgerufen.

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2009 Dezember 10

Switch to our mobile site