7th März 2010

Hackerangriffe auf anti-Stierkampf Organisationen

Momentan sind einige wichtige anti-Stierkampf-Webseiten außer Gefecht gesetzt, der Hackerangriff war sicherlich langfristig und gut geplant, manche dieser anti-Stierkampf Seiten sind mehrsprachig und ihr Inhalt für Gegner unerträglich gut.

Betroffen sind u.a. CACMA, die Plataforma PROU und Stop our Shame, sogar ein Server ist zerstört.

Man arbeitet fieberhaft an der Wiederherstellung der Internetpräsenz.

Welch ein Armutszeugnis der Stierkampflobby, zu solchen Mitteln zu greifen, die Stierkampffanatiker sind nervös.

Sonntag, März 7th, 2010, 00:01 | STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Hackerangriffe auf anti-Stierkampf Organisationen”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 7. März 2010, hackl johann schreibt:

    diese aktion ist ein spiegelbild der anhänger von diesen jahrhunderlangen morden und ich befürchte, das es erst der anfang ist von gehässigkeiten die wie in der arena blutig enden werden.

  2. 2 7. März 2010, Ma Isabel Meyerhans Moreno schreibt:

    Unglaublich, die sind im Stande über Leichen zu gehen. Wenn sie könnten würden sie die Stierkampfgegner lynchen! Das zeugt von einer gefährlichen, skrupellosen Lobby die ihre eigenen Interessen um jeden Preis durchsetzen will.

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Hackerangriffe auf anti-Stierkampf Organisationen

Switch to our mobile site