14th März 2010

Nein! zu deutsch-französischem Rodeo

Impressionen vom Rodeo in Bain-de-Bretagne 2009

Blick hinter die Kulissen bei einer Rodeoveranstaltung in Deutschland

Achtung! Dieser Aufruf besteht aus zwei Teilen.

Am 3. und 4. April 2010 sollen auf einem Gestüt/Rennbahn bei St-Lô, Frankreich, Rodeos stattfinden (Quelle u.a.leboncoin.fr).

Bei den Tieren, die dort antreten müssen, handelt es sich um diejenigen Tiere, die seit Jahren durch Deutschland touren. Zusätzlich zu den bereits bekannten Problemen bei Rodeo kommt hier also das Problem des Langstrecken-Tiertransports hinzu.

Im letzten Sommer mussten diese Tiere bereits Rodeos im französischen Bain-de-Bretagne über sich ergehen lassen. Unsere Videoaufnahmen zeigen, dass dabei der in Deutschland verbotene Flankengurt, die Sporen und auch Elektroschocker eingesetzt wurden.

Ein Ausschnitt der Aufnahmen ist auf http://www.youtube.com/watch?v=K3bjya3qmK8 zu finden. Es ist zu befürchten, dass es in den Tieren beim Rodeo in St. Lô nicht besser ergehen wird.

Erster Teil der Aktion:

Bitte schreiben Sie an die Zuständigen in Frankreich (s. u. französischer Musterbrief und Anschriften) und vergessen Sie nicht, das Land anzugeben (Allemagne für Deutschland, Autriche für Österreich, Suisse für die Schweiz).

Zweiter Teil der Aktion:

Bitte schreiben Sie an das Veterinäramt Darmstadt-Dieburg, das für diese Tiere zuständig ist, da es eine Erlaubnis für Rodeo gem. § 11 TierSchG erteilt hat. Die Tiere werden kurz nach dem Rodeo in Frankreich in Griesheim bei Darmstadt auftreten müssen. Bitten Sie um eine gründliche Untersuchung aller Tiere bei Ankunft im Landkreis. Pikanterweise wurde von diesem Veterinäramt auch eine Erlaubnis zum Bullenreiten erteilt, obwohl es ausgerechnet dort im letzten Jahr zum Einsatz des Elektroschockers kam (Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=urxDJR4OkYI ) .

Anschrift: veterinaeramt@ladadi.de

***
Musterbrief für Frankreich:

Monsieur le maire,
Mesdames et messieurs,

Des rodéos auront lieu le 03 et le 04 avril 2010 dans Haras de St-Lô.

Je pense que le rodéo est une vraie torture pour les animaux. Les chevaux et les boufs ne sont pas vraiment sauvages et viennent de l’Allemagne. En 2009 on organisait des shows à Bain-de-Bretagne où entre autres l’électro choc était utilisé. Vous trouvez ici notre vidéo de ce show: http://www.youtube.com/watch?v=K3bjya3qmK8

La courroie attachée à leur flanc les fait ruer. La courroie et l’usage des dispositifs comme l’électro choc sont interdits en Allemagne. En France, ils seront utilisés.

Le Rodéo nuit à la réputation de la région totale. S’il vous plaît, annulez-cela.

Salutations distinguées,

***

Deutsche Übersetzung:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,

Am 03. und 04. April 2010 werden auf dem Haras de St. Lô (Rennbahn) Rodeos stattfinden.

Ich meine, dass Rodeo eine Qual für die Tiere ist. Die Pferde und Rinder sind nicht wirklich wild und kommen aus Deutschland. Im Jahr 2009 gab es Shows in Bain-de-Bretagne, bei denen u.a. Elektroschocker benutzt wurden. Sie finden Videoaufnahmen der Show auf: http://www.youtube.com/watch?v=K3bjya3qmK8.

Der Flankengurt bringt sie [die Tiere] zum Buckeln. Der Flankengurt und der Einsatz anderer Hilfsmittel wie Elektroschocker sind in Deutschland verboten. In Frankreich werden sie eingesetzt.

Rodeo schadet dem Ruf der gesamten Region. Bitte verbieten sie es.

Mit freundlichen Grüßen
Name:
Land:

Die Anschriften für den Musterbrief:

Bürgermeister von St-Lô: mr.maire@saint-lo.fr

Tourismusbehörde von St-Lô: sce.tourisme@saint-lo.fr

Kontakt Haras de St.Lô:
celine.langlinay@haras-nationaux.fr
info@haras-nationaux.fr

Organisator des Westernfestivals: contact@salinski-campingcars.fr

Sollten Sie eine Antwort auf Ihre Schreiben erhalten, würde ich mich über eine Weiterleitung an mich freuen.

Wie immer vielen Dank,
Mechthild Mench, Initiative Anti-Corrida, animal 2ooo – Menschen für Tierrechte Bayern e.V.

www.anti-rodeo.org
www.anti-corrida.de
www.ochsenrennen-org
www.animal2000.de

info@anti-corrida.de

Sonntag, März 14th, 2010, 21:21 | Allgemein, Tierschutz weltweit, VIDEOS | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Nein! zu deutsch-französischem Rodeo”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 14. März 2010, Ma Isabel Meyerhans Moreno schreibt:

    Immer diese Tierquälereien damit sich rohe, gewissenlose Menschen vergnügen! Dabei gibt es so viele Vergnügungsmöglichkeiten. Bei den Rodeos werden die Tiere in Angst und Panik versetzt. Der Flankengurt drückt auf den Samenstrang und macht das Tier schier wahnsinnig vor Schmerz, deshalb buckelt es wie wild. Damit nicht genug muss noch der Elektroshocker eingesetzt werden. Ausserdem brechen sich die Tiere oft die Beine.

  2. 2 15. März 2010, bobo schreibt:

    Ich werde den Musterbrief in franzoesisch mit den mail adressen auf Foren in Frankreich weiterleiten

    @ Bobo Super, danke!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Nein! zu deutsch-französischem Rodeo

Switch to our mobile site