26th Januar 2010

Verletzte Galgos, das Drama endet nie

kunta-kinte05.jpg
kunta-kinte01.jpg
kunta-kinte10.jpg

Dieser Galgo wurde laut Aussage von Anwohnern von einem Lastwagen angefahren, erst nach drei Tagen wurden erst Tierschützer informiert die ihn einfangen konnten, seine Verletzungen sind nicht lebensgefährlich. Ein Vorderbein ist gebrochen, der Bruch ist älter und schon gefestigt, allerdings war es ein offener Bruch, ein Stück des Knochens schaut durch die Haut, infolge dessen hat er eine Knochenhautentzündung und neben den Hautabschürfungen hat er entzündete Kniegelenke.

Kunta-Kinte, gerade mal 2 bis 3 Jahre alt, einer von vielen verlassenen Galgos, er hatte Glück, auch wenn seine vollkommenen Genesung ein paar Monate dauern wird.

Diesem Galgo, der sich in der Obhut von Beatriz befindet, wird schon geholfen, ich stelle ihn vor, stellvertretend für all die anderen malträtierten stolzen Windhunde Spaniens, für all die vielen Galgos, die irgendwo, ungesehen verletzt oder tot am Straßenrand liegen, für diejenigen, deren Skelette vielleicht irgendwann zufällig auf Feldern gefunden werden, für die, die niemals erfahren werden, dass es auch ein Leben ohne Misshandlungen und Entbehrungen geben kann.

Galgos, die wohl am meisten misshandeltste Rasse Spaniens. Armseliges Spanien, eine Regierung die wegschaut, die einst als so edel angesehen Windhunde Spaniens sind heutzutage nichts weiter als ein Jagdinstrument. Die spanische Regierung schaut weg während Tierschützer kaum noch wissen, wie sie dieses unsägliche Leid auffangen sollen.

Das Fass des Ertragbaren ist schon lange übergelaufen. Wie lange noch? Es reicht!

Allgemein | 2 Kommentare

26th Januar 2010

MAYTE wird bald operiert

galguita-atada.jpg

MAYTE, die am 16. Januar an einer Leitplanke auf einer Schnellstraße in Illescas (Toledo), aufgefundene verletzte Galga, mit gebochenr Hüfte, gebrochenem Schambei und Beinbruch befindet sich inzwischen auf einer spanischen Pflegestelle und wird bald operiert, sie wird ruhig gehalten und bekommt schmerzstillende Medikamente.

mayte01.JPG
mayte02.JPG

Übernommen wurde diese Galga vom Tierschutzverein Asociacion ACUNR / ASOCIACION ANIMALES CON UN NUEVO RUMBO

www.acunr.org

Wer den Verein bei den Tierarztkosten unterstützen möchte kann dies über folgende Bankverbindung:

Asociacion ACUNR
IBAN ES50 2038 2943 6360 0010 0915
BIC CAHMESMMXXX

Kontakt: naiara203@hotmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

26th Januar 2010

Bald keine Stierkämpfe mehr in Mexico Stadt?

Zitat: “Es ist Cristian Vargas, lokaler Abgeordneter und Vorsitzender des Ausschusses der ALDF (Asamblea Legislativa del Distrito Federal) und Mitglied der PRI (die wichtigste und historische politische Partei von Mexiko), der die Dynamik in Gang gebacht hat. Cristian Vargas will einen Gesetzentwurf zur Änderung des geltenden Gesetzes über öffentliche Veranstaltungen, der ein Ende der Stierkämpfe in der Hauptstadt vorsieht, einbringen.”

Quellen:
cabranledanslemanche.m6blog.fr
elmundo.es

STIERKAMPF | 0 Kommentare

26th Januar 2010

TEO, krank und ängstlich

teo-23110-1.jpg

TEO ist am 23. Januar bei PRO-GALGO angekommen, leider ist er sehr krank, er leidet an einer Lungenentzündung, das Fieber ist zum Glück nicht mehr so hoch und er frisst gut. TEO ist sehr ängstlich, aber zu geschwächt um wegzulaufen, wir hoffen, dass er es schafft und wieder auf die Beine kommt.

Kontakt: pro-galgo@total-barcelona.com

Siehe hierzu: TEO, Galgo in desolatem Zustand

l

Allgemein | 5 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Januar 26

Switch to our mobile site