1st Februar 2010

One Species – Animal Liberation Song

Ein wunderbarer Song von True Nature.

www.myspace.com/xTrueNaturexMusic

Allgemein | 0 Kommentare

1st Februar 2010

Angriff auf anti-Stierkampf Aktivisten

actyma-en-tarragona.JPG
performance-actyma-tarragona.JPG

Die von ACTYMA / Asociación Contra la Tortura y el Maltrato Animal am 30. Januar vor der Stierkampfarena von Tarragona einberufene Aktion gegen den Stierkampf, musste wegen Aggressionen gegen die Vereinsmitglieder und deren Anschauungsmaterial, abgebrochen werden.

Man hatte ein 10 Meter langes Plakat mit der Aufschrift “Plaza de torturas y atrocidades de Tarragona” / “Platz der Volter und Gräuel von Tarragona” ausgebreitet, zusammen mit drei Särgen, einer von ihnen mit dem Kopf eines Stiers und einer spanischen, von Banderillen durchstochene Flagge, zusammen mit einigen Kränzen, die Trauerfeier für die Tiere darstellend.

Plötzlich erschien eine Grupper von ca. 15 bis 20 Männern und forderte, die ganze Aktion abzubrechen, die Särge wurden mit Füßen getreten, die Kränze flogen durch die Luft, ebenso Fäuste, drei Mitglieder von ACTYMA wurden mit dem Tod bedroht, drei Särge seien ja vorhanden.

Ein anderer Aktivist der den Angriff auf Video festhalten wollte, wurde zu Boden gezwungen, solange, bis einige Männer den Angreifer von ihm trennen konnten. Schließlich kam eine Patrouille der Mossos d’Esquadra, alarmiert von ACTYMA, die Personalien der Angreifer wurden aufgenommen und der Tathergang aufgenommen

Die Mossos d’Esquadra begleiteteten die Aktivisten bis zum Ortsausgang von Tarragona um ihnen Schutz zu gewähren.

Die Verletzungen, die der Präsident von ACTYMA bei dem Angriff erlitten hatte, mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Anschließend erstatteten drei Aktivisten Anzeige, der Krankenhausbericht sowie aufgezeichnetes Videomaterial wurde ebenfalls eingereicht.

ACTYMA – ASOCIACIÓN CONTRA LA TORTURA Y EL MALTRATO ANIMAL

www.actyma.org

Allgemein, STIERKAMPF | 1 Kommentar

1st Februar 2010

VERA hat die Operation gut überstanden

podenca3.jpg
Ein Notruf nach dem anderen….vom 18. Januar

Endlich, die verletzte Galga konnte am 28. Januar eingefangen werden, es gab eine wilde Verfolgungsjagd, sogar mit Hilfe der Gurdia Civil, die sich den vielen helfenden Tierschützern angeschlossen hatte.

galgarescatada.jpg

Die Hündin rannte wie eine Besessene davon, hängte ihre Retter immer wieder ab, doch schließlich konnte man sie im Haus, wo sie so oft Schutz gesucht hatte, nachdem sich an allen Ausgängen Helfer positioniert hatten, zu fassen bekommen.

VERA befindet sich nun in der Obhut vom Tierschutzverein Evolución, mittels einer aufwendigen Operation konnte man ihr Bein retten, morgen zieht die Galga zu ihrer Pflegestelle Raquel und in wenigen Wochen wird sie sicher wieder vollkommen genesen sein.

veraopearda2.JPG
veraveterinario1.jpg
veraoperada1.JPG

Ohne Zweifel ist VERA kein Einzelfall, es gibt Tausende von Galgos, Podencos, und anderen Hunden sowie Katzen in Spanien, die genauso oder noch mehr leiden, VERA gehört zu den glücklichen, deren Leben eine positive Wende nimmt.

Kontakt: info@evolucion.org.es

www.evolucion.org.es

Allgemein | 0 Kommentare

1st Februar 2010

LERMA sucht ein Zuhause

lerma01.JPG
lerma02.JPG

Dieser Welpe wurde auf der Autobahn angefahren und erlitt einen offenen Beinbruch. Lidia nahm sich der Hündin an, die sich nun in einer Tierklinik befindet und heute operiert wird.

Schon jetzt sucht Lidia eine wundervolle Familie für LERMA, sie ist ca. 4 Monate alt und wird mittelgroß.

Kontakt: galgosceibes@gmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

1st Februar 2010

MAYTE hat die Operation gut überstanden

galguita-atada.jpg

MAYTE, die am 16. Januar an einer Leitplanke auf einer Schnellstraße in Illescas (Toledo), aufgefundene verletzte Galga, mit gebochenr Hüfte, gebrochenem Schambei und Beinbruch wurde inzwischen erfolgreich operiert, nun kann sie einem neuen leben gelassen entgegensehen, was ihr jetzt noch fehlt ist die eigene Familie für immer und ewig.

mayte-operada01.jpg
mayte-operada02.jpg

www.acunr.org

Wer den Verein bei den Tierarztkosten unterstützen möchte kann dies über folgende Bankverbindung:

Asociacion ACUNR
IBAN ES50 2038 2943 6360 0010 0915
BIC CAHMESMMXXX

Kontakt: naiara203@hotmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Februar 01

Switch to our mobile site