7th Februar 2010

Sieg: Keine Stierkämpfe in China!

“China sagt nein zu den Stieren”, so lautet die erfreuliche Überschrift eines heute veröffentlichten Artikels in der spanischen online Version von ABC, die frohe Neuigkeit wurde mir gerade eben von Maria Lopez, Movimiento Internacional Anti Taurino, überbracht.

Amig(a)os,

La China dice NO a las corridas. De acuerdo con el periódico ABC las autoridades chinas decidirán no permitir la realización de corridas en su país. Aún de acuerdo con el artículo hube una enorme presión con muchísimas cartas de protesto y también con el protesto de asociaciones chinas.
A todos los que enviarán cartas de protesto y permitirán esto resultado nuestro profundo agradecimiento.


Para leer el artículo:

http://www.abc.es/agencias/noticia.asp?noticia=264786

Por los Animales
Maria Lopes
Coordinadora del Movimiento Internacional Anti Taurino
www.iwab.org

Laut ABC, werden sich die chinesischen Behörden dafür entscheiden, die Ausführung der Stierkämpfe in ihrem Land nicht zu erlauben. Sehr sehr viele Protestbriefe und auch die Proteste chinesischer tierrechtsorganisationen haben offensichtlich einen enormen Druck auf die Behörden ausgeübt.
IWAB spricht seinen tiefsten Dank all jenen aus, die sich am Protest beteiligt und für diesen Erfolg gesorgt haben.

Siehe auch:
Exportschalger Grausamkeit
Internationale Kampagne gegen Stierkämpfe in China
Protest: Keine Stierkämpfe in China
Stierkampf in China, der aktuelle Stand der Dinge

STIERKAMPF | 2 Kommentare

7th Februar 2010

Trotz Karneval, oder gerade deswegen, wir fordern die Abschaffung der Tauromachie!

carnaval-abolicionista.JPG

Eine kleine Erinnerung an die, denen die Demütigung, Folter und der Tod der Tiere gefällt, dass wir die Abschaffung der Tauromachie fordern.

www.cacma.org

Allgemein, STIERKAMPF | 0 Kommentare

7th Februar 2010

SANDRO / Danke an alle

Mit folgendem Video dankt das Team von SOFIA El Refugio Escuela allen die geholfen haben, dass es SANDRO nun schon viel besser geht.

Die Operation war ein voller Erfolg, Sandro läuft nicht nur, er rennt sogar durch den Garten von Maria José.

Jetzt muss man abwarten, ob noch weitere Operationen durchgeführt werden müssen, also eine Amputation der Rute und eine Operation der Hüfte.

Aber auf jeden Fall hat Sandro eine neue Chance, mit dem Wunsch, dass am Ende des Weges eine Familie auf ihn wartet.

Ohne euch alle wäre Sandro ein Kadaver im Straßengraben. Danke an jeden von euch, wir sehen ein Leuchten in Sandros Augen.

Es sind so viele, aber auch ihr seid viele und nur so können wir helfen. Mit euch.

Danke. Gracias a todos

elrefugioescuela.com

Siehe auch:
“Auf den Weg ins Glück” / Mit der Bitte um Unterstützung für SANDRO

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Februar 07

Switch to our mobile site