22nd Februar 2010

Die Polemik um eine stierfreundliche Kindersendung / Offizielle Stellungnahme von Ido Angel

In Anlehnung an: Die Polemik um eine stierfreundliche Kindersendung

Die Austrahlung der Folge “Billy tiene que ganar” (Billy muss gewinnen), der tierfreundlichen Kindersendung Vipo – Las aventuras del perro volador (Vipo, die Abenteuer des fliegenden Hundes), hat in Spanien für viel Wirbel gesorgt. VIPO der fliegende Hund gehört in Spanien zu den beliebteten Kindersendungen und wird auf der halben Welt gesendet.

Es gibt auch eine mehrsprachige Webseite: VIPO entdeckt die Welt

Offensichtlich befüchtet die Stierkampflobby, nicht genügend Nachwuchs für ihre blutigen Spektakel zu bekommen. Meinungsfreiheit ist unerwünscht, in ihren Augen soll fleißig für Stierkampf geworben werden, Erziehung zur Grausamkeit, statt zu Gewaltfreiheit und würdigen Umgang mit Tieren.

Ido Angel, Vipo Land. Inc, hat eine offizielle Stellungnahme veröffentlicht, in der er u.a. erklärt, dass VIPO eine pädagogische Serie ist, die in allen ihren Folgen Werte wie gegenseitige Rücksicht, Toleranz, Frieden und Freundschaft vermittelt, während die Kinder auf eine angenehme Weise über neue Länder und die Vielfalt von Kulturen auf der ganzen Welt, informiert werden.

Siehe hierzu: Official Response to the VIPO Bullfight Controversy

STIERKAMPF | 0 Kommentare

22nd Februar 2010

Plataforma Leyes Animales ¡YA! Demonstration in Madrid

mani.jpg

Montag 22. Februar 9.30 h
vor dem Sitz der PSOE in Madrid
calle Ferraz nº 70, metro Argüelles

Einberufen von der Plataforma Leyes Animales ¡YA!

Siehe auch: Der letzte Einsatz: Reformierung des Strafgesetzes

Allgemein | 0 Kommentare

22nd Februar 2010

Land unter, KIMBA braucht Ihre Hilfe

Schwere Unwetter mit Starkregen sind in den letzten Tagen über große Teile Spaniens hinweg gezogen, besonders hart getroffen hat es das Tierheim KIMBA in Chiclana de la Frontera (Cádiz).

Schon der Weg zum Refugium war für die Helfer ein riskantes Unterfangen und lies nichts gutes erwarten. (Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken)

inundacionrefugio2010_1.jpg

Dort angekommen bot sich ihnen ein trauriges Bild, große Teile des Geländes standen unter Wasser.

inundacionrefugio2010_5.jpg

inundacionrefugio2010_7.jpg

Die Hundezwinger waren überflutet und manch ein Hund stand verängstigt in seiner Hütte.

inundacionrefugio2010_10.jpg
inundacionrefugio2010_8.jpg

Man musste Löcher in die Mauer machen, damit das Wasser abließen konnte.

inundacionrefugio2010_11.jpg

Die Schäden des letzten Sturms waren noch nicht beseitigt und nun schon wieder ein ähnliches Unglück, die Wetterlage ist noch immer schlecht.

KIMBA braucht dringend Hilfe!

Sociedad protectora de animales y plantas de Cádiz
IBAN (on line): ES4221034067163067012616
SWIFT BIC CODE: UCJAES2M.

oder: PayPal

www.refugiokimba.org

Kontakt: informacion@refugiokimba.org

Siehe auch: Mit der Bitte um Unterstützung für das Tierheim “KIMBA”

Allgemein | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - 2010 Februar 22

Switch to our mobile site