25th Oktober 2010

NORA sucht ein Zuhause


NORA konnte letzten Samstag endlich eingefangen werden, seit ca. einem Monat streunte sie in der Nähe einer Müllkippe in der Nähe von Salamanca. Eine Mitarbeiterin des Tierschutzvereins ….hat die Galga regelmäßig gefüttert um ihr Vertrauen zu gewinnen, schließlich konnte sie ihr ein Halsband umlegen und sie ins Tierheim bringen.

NORA ist ca. 10 bis 11 Monate alt, sehr schüchtern und verhält sich im Tierheim ausgesprochen ruhig, so als ob sie einen sicheren Ort gefunden hat und nur nicht auffallen möchte. Wenn man sich ihr nähert zeiht sie die Rute ein, obwohl sie gleichzeitig das typische „Galgolächeln“ aufsetzt. Sie zeigt gegenüber den anderen Hunden ein sehr gutes Sozialverhalten und wird in einem famililären Umfeld sicher schnell Vertrauen fassen.

Kontakt: protectora_salmantina@hotmail.com
ASOCIACIÓN SALMANTINA PROTECTORA DE ANIMALES Y PLANTAS (ASPAP)
www.protectorasalmantina.org

Allgemein | 0 Kommentare

24th Oktober 2010

Beginn der Galgo Saison

12. Oktober 2010
Día de la Hispanidad (spanischer Nationalfeiertag in Gedenken an die Erdeckung Amerikas)
Festtag der Jungfrau von Pilar

Beginn der Jagdsaison mit Galgos

Kaum eine Handvoll von ihnen wird den Ruhm ihrer „Eigentümer“ zufallen, nur eine Handvoll von ihnen wird an der Spitze stehen…

Aber die die nichts wert sind… werden weggeworfen ein weiteres Jahr…
ihre Schicksale werden die Schande des Spaniens des XXI Jahrhunderts zeigen.

Zulaufend auf ihr unglückseliges Schicksal
auf den Straßen…
in den Perreras

Perrera-Schalchthaus von Olivenza (Badajoz)

Gerettet aus Olivenza. Verstorben nach 12 Stunden

Wie lange noch?

elguadianaylatrailla.blogspot.com

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

23rd Oktober 2010

BOCA NEGRA sucht ein Zuhause


Diese Galga war ihrem Besitzer mit 7 Jahren offensichtlich schon zu alt und so landetete sie ihm Tierheim der Sociedad Protectora de Animales y Plantas (SPAP) de Villena.
BOCA NEGRA hat einen wunderbaren Charakter, ist inzwischen kastriert und reisefertigt und sucht eine Familie.

Neben BOCA NEGRA warten noch viele andere Galgos im Tierheim der auf ein richtiges Zuhause.

Es befinden sich ncoh viele andere Galgos in diesem Tierheim.

Sociedad Protectora de Animales y Plantas (SPAP) de Villena

Kontakt: mariajose1017@hotmail.com

Allgemein | 0 Kommentare

22nd Oktober 2010

Das Gericht archiviert den Fall „Katzenmörder“

Der Fall der „Katzenmörder“ von Talavera de la Reina aus dem Jahre 2008 wurde zu den Akten gelegt, da die Untersuchung ergeben hat, dass es nichts gibt, was erlaubt, den Angeklagten zu unterstellen, dass Leiden der Tiere vergrößert zu haben.

Justicia Animal wird Beschwerde einreichen.

Quelle: pacma.es

Alles Infos über den Fall: Freispruch für die Katzenmörder / Freibrief für Tierquäler

Allgemein | 1 Kommentar

21st Oktober 2010

Die Kampfstiere werden weiterhin von der EU subventioniert.

Gestern Morgen wurde im Europaparlament auf einen Antrag DER GRÜNEN über die Streichung der Subventionierung der spanischen Kampfstiere abgestimmt. Das Geld für das blutige Gemetzel wird weiterfließen.

31 Stimmen, unter ihnen die der Gesamtheit der spanischen Sozialisten, sorgten für die Niederlage derjenigen, die es nicht als vertretbar betrachten, Tierquälerei weiterhing mit EU Geldern zu unterstützen.
Die Volkspartei Kataloniens hat gerade erst Lobbyarbeit im Europaparlament betrieben, offensichtlich mit Erfolg und die Stierkampflobby ist sichtlich stolz auf das Ergebnis der gestrigen Abstimmung

„Straßburg gibt dem Fest einen Ritterschlag“, mit dieser Überschrift leitet Mundotoro ihren Beitrag über die Nachricht ein, die sozialistischen Europaabgeordneten und Stierkampffanatikerin Bernadette Vergnaud spricht sogar davon, dass Europa das „Fest“ gerettet hat. Die Stierkampflobby darf sich also weiterhin über jährlich 72 Millionen Euro blutigen Geldes freuen, dabei ist dies nur ein Teil aller Subventionen, die der Stierkampfindustrie zugute kommen. Brutales Gemetzel wird mit unser aller Steuergeldern am Leben gehalten, welch eine Schande für ein modernes Europa.

Martina Szyszka

Siehe auch: EU Subventionen für Stiermassaker

Allgemein, STIERKAMPF | 11 Kommentare

20th Oktober 2010

Lichtgeschwindigkeit 586 KÜNSTLERPECH & STIERKAMPF

„Bei einem vollkommen geöffneten Kunstbegriff und dem Grundrecht auf „Freiheit der Kunst“ kann zweifellos Stierkampf zur Kunst und die Toreros zu Künstlern erklärt werden. Allerdings kann im heutigen EU-Spanien die Tierquälerei nicht die heute verlangte Menschenwürde erfüllen; demnach ist es nicht menschenwürdig, Tiere öffentlich zu quälen. So können auch Hexenverbrennung, Steinigen und Teeren und Federn als Volksbräuche und Aktionskunst definiert werden, aber nach Lage der Menschenrechte ebensowenig zulässig sein dürfen.“

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews; Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

20th Oktober 2010

GERMAN sucht ein Zuhause

Ende August wurde dieser Galgo aus den Händen eines Drogenabhängigen befreit, welcher sich des verletzen Galgos entledigen wollte, Zigeuner sollten ihn für töten.


Inzwischen hat sich GERMAN gut erholt, sein gebrochenes Bein wurde zweimal operiert und verheilt gut. Schon bald merkte man, dass GERMAN nicht auf Stimmen und Geräusche reagiert, er ist taub.
Der Rüde ist ca. 2 Jahre alt, sehr fröhlich, aktiv und kinderlieb. Mit Katzen hat er keine Probleme.

Es wird noch eine Weile dauern bis der Galgo in sein endgültiges Zuhause ziehen kann, aber da es nicht so einfach sein wird die richtige verantwortungsvolle Familie mit sicherem Ersthund für ihn zu finden, wird er jetzt schon vorgestellt.

www.ciudadanimal.org

Kontakt:
proapeloli@gmail.com
J.Bech@gmx.de

Allgemein | 0 Kommentare

19th Oktober 2010

TOROS (ARTE CRUELDAD Y MUERTE)

„Jedes Jahr werden Tausende von Stieren zu Tode gefoltert und Hunderte von Pferden werden grässlich verstümmelt, im größten Kontext der Grausamkeit, welcher jemals im kulturellen Rahmen durchgeführt wurde.“

Video realisiert von JOSE A. GALAN

Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | 0 Kommentare

19th Oktober 2010

Kundgebungen in ganz Andalusien gegen die Ignoranz der Rathäuser

Zum 23. Oktober hat das Andalusische Kollektiv gegen die Misshandlung von Tieren, CACMA, in Zusammenarbeit mit Tierschützern aus Andalusien, zur II Jornada Andaluza CONTRA EL ABANDONO aufgerufen. Diese Demonstrationen sollen zeitgleich um 12 Uhr vor allen Rathäusern der Provinzhautstädte stattfinden, in Jaén, Cordoba, Sevilla, Cádiz, Huelva, Málaga und Granada.

Schon im vergangenem Jahr fanden im Oktober Demonstrationen statt, man wird die Rathäuser auffordern, ein für alle Mal endlich damit aufzuhören, die Probleme die man mit den Haustieren hat, zu ignorieren und die veralteten städtischen Bestimmungen für den Schutz der Tiere, von denen einige nicht mit dem Gesetz 11/2003, zum Schutz der Haustiere übereinstimmen und andere so veraltet sind, dass sie der Realität nicht im entferntesten angepasst sind.

„Es gibt schon viele Stimmen die sich erheben und unsere Haustiere verteidigen und die Politiker können und dürfen uns nicht ignorieren!“
, so CACMA.

CACMA hat gemeinsam mit Rechtsanwälten eine Gemeindeverodnung ausgearbeitet, sie wurde schon in einer der Provinzhauptstädte berücksichtig, die Ergebnisse waren positiv.

Einige der wichtigen angenommen und seit Februar 2010 in Kraft getretenen Punkte sind:

1. Das Verbot, mehr als einen Wurf, egal ob Hund oder Katze, zu haben. Der zweite Wurf ist ilegal, anzeigefähig und denunciable und sanktionierbar.
2. Zuchtverbot zu Verkaufszwecken in Privathäusern, ilegal, anzeigefähig und sanktionierbar.
3. Die Verpflichtung Hundefreilaufgebiete in öffentlichen Parks zu schaffen, Überprüfung der bestehenden Zonen usw.

Während der Kundgebung wird ein Manifest vorgelesen und zusammen mit der Gemeindeverordnung dem jeweiligen Rathaus übergeben. Auch wird man für die vielen Tierheime Spenden in Form von Futter, Decken, Spielzeug, Halsbändern usw. sammeln.

Allgemein | 0 Kommentare

18th Oktober 2010

Ein Hund ist für immer….

Hunde werden als die besten Freunde des Menschen betrachtet. Sie sind immer loyal und ihre vorbehaltslose Liebe scheint keine Grenzen zu kennen….

Allgemein, VIDEOS | 0 Kommentare

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - 2010 Oktober

Switch to our mobile site