24th März 2011

Der Skandal um die Perrera von Puerto Real, in der Hoffnung auf ein gerechtes Gerichtsurteil

Der Skandal um die Perrera von Puerto Real hat im September 2007 für blankes Entsetzen in ganz Europa gesorgt. Durch den schrecklichen Tod dreier Hunde italienischer Touristen in einer vermeintlichen Tierpension, konnte endlich bewiesen werden, was viele Tierschützer schon seit langem geahnt hatten, dass in der Perrera von Puerto Real die Todeskandidaten auf grausame Art und Weise sterben. Eine billige Spritze lähmte ihre Muskeln bis zum Tod, MIOFLEX, ein muskellähmendes Mittel, führte zu einem langsamen, oft tagelangen qualvollen Tod bei vollem Bewusstsein, vermutlich bei Abertausenden von Hunden und Katzen, da es seit 1994 verwendet wurde.

Bald findet in Cádiz der erste Prozess gegen eine Perrera wegen Misshandlung von Tieren statt. Angeklagt sind der Besitzer, die Direktorin und zwei Tierärzte der Perrera von Puerto Real.

Kläger ist die Tierschutzorganisation El Refugio Madrid, welche 1 Jahr und sechs Monate haft für die Angeklagten fordert.

Als Zeugen werden drei Beamte der Seprona von Cádiz, ein Beamter der örtlichen Polizei, dreizehn Zeugen, vier Tierärzte werden als Experten aussagen.

Die Chronologie des Grauens:

Eine billige Spritze lähmt ihre Muskeln, ganz langsam, bis zum Tod
Cádiz, 7. Oktober 2007 ; ca. 2 000 Menschen demonstrieren vor dem Rathaus gegen die Mißhandlung von Tieren
Demonstration in Cádiz gegen die Perrera von Puerto Real
Hintergrundinformationen zur Verhaftung der zwei Demonstranten in Cádiz
Die Tierarztkammer von Cádiz recherchiert
Halbwahrheiten
Die Affäre von Puerto Real hat die nationalen Grenzen überschritten
Freiheit für Simone Righi, Gerechtigkeit für ihn und seine Hunde
Das Gericht schließt vorbeugend die Perrera von Puerto Real
Ein geflohener Angeklagter, verlogene Tierärzte, der Skandal um die Perrera von Puerto Real
Gerechtigkeit für Simone Righi! Gerichtsverhandlung am 24, Januar, mit der Bitte um Unterstützung
Die große Lüge der Autoritäten im Fall Simone Righi
Simone Righi, morgen geht die Verhandlung weiter
Cádiz: wo war deine Seele? / Cádiz wo ist deine Seele?
Forderung an die italienische Regierung mit Spanien zu sprechen um den Fall Simone Righi zu überprüfen
Ein Skandal ohnegleichen

Donnerstag, März 24th, 2011, 01:09 | Allgemein | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “Der Skandal um die Perrera von Puerto Real, in der Hoffnung auf ein gerechtes Gerichtsurteil”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 24. März 2011, Beate schreibt:

    Diese „Menschen“, die diese Grausamkeiten, Schmerzen, Angst und Panik zu verantworten haben, haben eine derart große Schuld auf sich geladen, dass es eigentlich unmöglich ist, sie „gerecht“ zu bestrafen…

    Ich bin ja eh der Meinung, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo wir alle Rechenschaft ablegen müssen, egal wie das nun aussehen mag.

    Einige haben sicher ordentlich was auf ihrem „Zettel“ stehen… diese Menschen hier ganz sicher auch!

  2. 2 24. März 2011, carmen schreibt:

    Auge um Auge, Zahn um Zahn! Mögen die Täter die gleichen Qualen eines langsamen Todes bei vollem Bewußtsein erleiden! Widerlicher Abschaum!!!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Der Skandal um die Perrera von Puerto Real, in der Hoffnung auf ein gerechtes Gerichtsurteil

Switch to our mobile site