17th Mai 2011

Protestaktion: NEIN zum Greyhound Export nach China!

Ende Februar wurde in der Sunday Times ein Artikel über den eventuellen Verkauf von irischen Greyhounds nach China veröffentlicht. Offensichtlich möchte das Irish Greyhound Board Windhunde nach China exportieren. Eine chinesische Delegation besuchte Irland um sich ein Bild darüber zu machen, wie die Irische Greyhound Industrie geführt und gesteuert wird.

Den Original Artikel und zahlreiche Informationen sowie Protestbriefe finden sie in dem Forum von Sighthounds For Life

Weitere Infos bei: Greyt Exploitations

In dem Artikel wird auch darauf hingewiesen, dass die irische Greyhound Industrie in den 90iger Jahren den Export ihrer Hunde nach Spanien und Italien stoppte, nachdem schreckliche Bilder von in diesen Ländern exportierten Windhunden in den Medien erschienen sind.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, versuchen nun zahlreiche Tierschutzorganisationen den Export nach China zu verhindern, man geht davon aus, dass Hunde, die zu langsam sind, routinemäßig geschlachtet und sogar gegessen werden.

Die Rennindustrie ist ein riesiges Geschäft, welches in Irland jährlich 500 Millionen Euro bewegt, davon 40 Millionen Eiuro alleine durch Exporte.

Bitte unterzeichnen Sie auch die Petition und fordern die Rücknahme der Idee, Greyhounds nach China zu exportieren, üben auch Sie Druck auf die zuständigen irischen Behörden aus!

Die Petition wird eingereicht an das Irish Greyhound Board, zuständige Regierungsstellen und an die irische Botschaft in London.

PETITION: Say NO to Greyhound Exports to China

For information on how you can help protect greyhounds from being sent to China (from any country) please read the editorial from South West Animal Protection and visit the links on campaign websites, below, where resources can be found online to add your voice to this campaign -

Many of you will now know that the Department of Agriculture in Ireland have dropped their plans to export Irish greyhounds to China for racing due to the overwhelming response in protest from campaigners, animal welfare groups and animal lovers across the world. Well done to everyone for achieving this, thank you, however this vital campaign is far from over as the Irish Greyhound Board are now insisting that they will help the Chinese set up 5 greyhound stadiums in China, which we are deeply concerned about so more URGENT lobbying to the authorities is needed now to stop this.

Please see this more recent article about this new proposal:

http://www.irishtimes.com/newspaper/frontpage/2011/0506/1224296281917.html

And further info here -

http://www.greytexploitations.com/resources-and-reports/the-dogs-who-run-for-…

The fact that the department of Agriculture has refused to allow the export of Irish greyhounds to China shows their own concern for these dogs, however their own concerns must still be upheld with any new proposal from the Irish Greyhound Board to promote racing in China with the building of 5 new stadiums, as the grim fate of these dogs in a country with no animal welfare laws is a MASSIVE concern, no matter where these greyhounds come from! Many dogs in China are skinned alive for their meat/fur and human consumption. We cannot allow the Irish Greyhound Board to continue their plans promoting animal abuse in other parts of the world.

We cannot emphasize the importance of everyone all over the globe continuing to campaign for these poor greyhounds who have no voice of their own! This campaign as already stated is not over, it must be stronger than ever and pressure must be given to those people that make the decisions to not allow it to happen.

Links -

http://www.aran.ie/

http://www.greytexploitations.com/

http://ameurogreyhoundalliance.org/ireland-china-greyhound-export/

http://www.greyhoundcompassion.com/news-144.htm

With grateful thanks to all the fantastic greyhound friends and advocates who offered photographs for inclusion in this video and huge thanks to the celebrities who are giving their time and voices to greyhounds at risk from the proposal to launch stadium dog racing in China.

Music: ‘Racing to Death’

© Maria Daines & Paul Killington

http://www.maria-daines.com

3 Kommentare zu “Protestaktion: NEIN zum Greyhound Export nach China!”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 18. Mai 2011, Astrid Metz schreibt:

    Auf gar keinen Fall dürfen die Hunde nach China ausgeliefert werden,jeder weiß,welches Schicksal sie dort erwartet……Es ist wie ein Alptraum aus dem man einfach nicht erwacht…Ich hab das wirklich alles so satt!!!Die Tiere haben endlich Stimmen verdient,die sich für Sie erheben.
    Ich bitte viele Mitmenschen die Petition zu unterschreiben…….Danke im Namen der ungehörten Stimmen.
    Astrid Metz

  2. 2 21. Mai 2011, Andrea Schaten schreibt:

    Da fangen die Chinesen ja zwei Fliegen mit einer Klappe . 1. Haben sie Spaß wenn die Hunde rennen 2. Alle Hunde die nicht schnell genug sind können die ja im Kochtopf schmeissen .
    Mal ganz ehrlich , natürlich darf kein einziger Hund nach China importiert werden . Die Ganze Greyhoundmaschinerie gehört abgeschafft .

  3. 3 25. Juli 2011, Gina schreibt:

    Ich kann nur von ganzem Herzen bitten und betteln, dass man endlich die Tiere verschont.
    Egal auf welchem Flecken dieses Planeten. China … welches Schicksal erwartet die Hund in China ? Ihr wißt es doch alle ganz genau !
    Dass Chinesen Hunde essen ist ja inzwischen bekannt.
    Und wer die Augen zumacht und trotzdem ihre Küche unterstützt – der sagt “Ja” zum Mord an unseren besten und treusten Freunden !

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook


SOS Galgos - Protestaktion: NEIN zum Greyhound Export nach China!

Switch to our mobile site