27th Mai 2011

„Ein weiblicher Blick des Stierkampfs“ – Nicht mit meinen Augen!

Plakat der Ausstellung „Una mirada femenina del toreo“, am Regierungssitz von Madrid, an der Puerta del Sol.

Unter dem Motto, „Nicht mit meinen Augen!“, fand am Mittwoch, den 16 Mai eine spontane, von einer Frauenbewegung organisierte, Protestaktion gegen die Pro-Stierkampfausstellung „La mirada feminina del toreo“ (Der weibliche Blick des Stierkampfs) der Madrider Regierungspräsidentin Esperanza Aguirre, statt.

Die Ausstellung wurde dank der Erklärung des Stierkampfs zum Kulturgut („Bien Interes Cultural“), mit dem Geld der Madrider Bürger finanziert.

Die Frauen, die ihre Kundgebung nicht genehmigen lassen mussten, da es sich um weniger als 20 Personen handelte, bekamen schon beim Verteilen ihrer Flugblätter viel Zuspruch von Passanten und Demonstranten der „Echte Demokratie jetzt!“ genannten Protestbewegung gegen die spanische Regierung. Hunderte von Menschen schlossen sich dem Protest an.

Die Antwort der Aktivistinnen war klar und unmissverständlich, „Nicht mit meinen Augen! Wir werden niemals Komplizen der Folter sein, uns weder misshandeln lassen, noch misshandeln.“

Freitag, Mai 27th, 2011, 23:55 | Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - „Ein weiblicher Blick des Stierkampfs“ – Nicht mit meinen Augen!

Switch to our mobile site